Dt. Indiana Jones Fan Forum



#21 19.01.2021, 08:26
Kukulcan Anwesend
Mitglied

Avatar von Kukulcan

Beiträge: 5.188
Dabei seit: 04.03.2013
Wohnort: Köln

Betreff: Re: Der Corona Thread
https://weact.campact.de/...n-shutdown

Wie erwartet wird die Industrie in Deutschland von den Maßnahmen ausgenommen, um unser Land zu schützen. Unter den Bus geworfen (die fahren ja zum Glück noch) werden Gastronomie, Einzelhandel und Kulturschaffende, von denen man wohl inzwischen annimmt, dass sie entbehrlich sind bzw. die Hilfszahlungen ausreichend sind, um deren Überleben noch für Monate zu sichern.

Die Menschen, die weiterhin zu Tausenden sterben, tun dies natürlich zum Wohl unseres BSP...äh, unseres Landes. Die zuständigen Lobbyisten bestätigen, dass verschärfte Maßnahmen eh keine nachweisbare Wirkung haben, die Industrie ist definitiv kein Superspreader.
Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, das letzte Mal am 19.01.2021, 08:47 von Kukulcan.  

#22 19.01.2021, 11:35
Lacombe Abwesend
Mitglied

Avatar von Lacombe

Beiträge: 447
Dabei seit: 09.05.2009
Wohnort: Saarland

Betreff: Re: Der Corona Thread
Etwas arg polemisch ausgedrückt. Man sollte es nicht auf die einfache Formel "Wirtschaft gegen Menschenleben" herunterbrechen. Das Offenhalten möglichst vieler Teile des sozialen Lebens (wozu die Arbeit eindeutig gehört), sollte auch im Sinne der psychischen Gesundheit nicht aus dem Auge verloren werden. In Frankreich wurden die Schulen nicht geschlossen. Auch der Einzelhandel ist noch auf. Ich selbst erkenne auch bei meinen Kindern negative Folgen der Isolation auf vielen Ebenen (pädagogisch, psychologisch), was in der Diskussion höchstens am Rande erwähnt wird.
Zudem sieht es ja im Moment so aus, als würden die jetzigen Maßnahmen durchaus Wirkung zeigen. Die Infektionszahlen sinken und die Zahl der Intensivpatienten ist in diesem Monat auch gesunken. Da ist es nicht einfach, noch härtere Maßnahmen zu rechtfertigen.
 

#23 19.01.2021, 12:03
Kukulcan Anwesend
Mitglied

Avatar von Kukulcan

Beiträge: 5.188
Dabei seit: 04.03.2013
Wohnort: Köln

Betreff: Re: Der Corona Thread
Zitat von Lacombe:
Das Offenhalten möglichst vieler Teile des sozialen Lebens (wozu die Arbeit eindeutig gehört), sollte auch im Sinne der psychischen Gesundheit nicht aus dem Auge verloren werden.

Die psychische Gesundheit geht nicht direkt runter, weil Betriebe für ein paar Wochen geschlossen werden. Die psychische Gesundheit geht runter, weil das soziale/kulturelle Leben auf Kosten der Industrie (und der vermeintlichen Freiheit der Bürger) über viele Monate dichtgemacht wird.

Die Schulen zu schließen macht natürlich nur Sinn, wenn praktisch alles nicht direkt essentielle ebenfalls geschlossen wird. Sonst sind die Schüler genauso Opfer wie Gastronomie, Kulturschaffende etc. Auch die Schulen hätten Teil eines strikten, aber klar begrenzten Lockdown sein müssen. Die Wiederöffnung wäre auch kein Problem, wenn die Regierung es endlich schaffen würde, Schnelltests in ausreichender Menge zur Verfügung zu stellen. Das ist 1000x wirksamer, als die Schüler jetzt stattdessen mit den FFP2 Masken zu quälen.

Grade bei den Schnelltests, die auch zum Schutz der Älteren beigetragen hätten, herrscht aber Totalversagen der Regierung, weil die durch zu viel Bürokratie praktisch nirgendwo in großem Maße zum Einsatz kamen.

Die Aussage von Frau Merkel mit den 8-10 Wochen zeigt doch klar, dass man bis zur ausreichenden Durchimpfung auf weiteres Rumgeiere bei den Schulen und weiteres langsamen Vernichten jeglicher Kultur setzt. Die offenen Ansteckungsmöglichkeiten bleiben offen - entweder, weil die entsprechenden Lobbies das Schließen verhindern oder weil man sich einfach nicht traut, den Menschen klar zu sagen, dass sie private Treffen vermeiden müssen. 15km Einschränkungen und nächtliche Ausgangssperre sind da völlig ungeegnet, weil sie einfach nur zur Umgehung einladen (wer Inkonsequenz predigt, wird inkonsequentes Verhalten von den Bürgern erhalten).
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 19.01.2021, 12:05 von Kukulcan.  

#24 19.01.2021, 12:58
treasurelane Abwesend
Mitglied

Avatar von treasurelane

Beiträge: 1.342
Dabei seit: 21.03.2016
Wohnort: Deutschland

Betreff: Re: Der Corona Thread
Es wird heute beschlossen werden, dass es bis Mitte Februar so (besonders für die Bayern) oder eben ein bisschen strenger für den Rest, weitergeht. Es wird der letzte Lockdown dieser Art sein MÜSSEN. Haben Sie das gehört Frau Merkel und Co.? In diesem Zusammenhang nervt es mich (also kurz OT ;-)), dass man sich offenbar praktisch nur die Experten zu Vorträgen einlädt, die einem mehr oder minder nach dem Mund reden. Polemisch ausgedrückt: In diesen Belehrungs-Sessions sollen doch alle, die nicht so ganz auf Linie sind nochmal ordentlich eingeheizt bekommen, oder? (Stichwort: Inzidenz von 7 oder so...)
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 19.01.2021, 13:02 von treasurelane.  

#25 19.01.2021, 13:41
Kukulcan Anwesend
Mitglied

Avatar von Kukulcan

Beiträge: 5.188
Dabei seit: 04.03.2013
Wohnort: Köln

Betreff: Re: Der Corona Thread
Zitat von treasurelane:
...Es wird der letzte Lockdown dieser Art sein MÜSSEN. Haben Sie das gehört Frau Merkel und Co.?...

Glaubst du selber da dran?
 

#26 19.01.2021, 14:45
treasurelane Abwesend
Mitglied

Avatar von treasurelane

Beiträge: 1.342
Dabei seit: 21.03.2016
Wohnort: Deutschland

Betreff: Re: Der Corona Thread
Ganz ehrlich? Ich glaube nicht dran, dass man im Großteil der Entscheidungsträger-Kreise momentan andere Ideen hat. Ich glaube aber, dass die kritischen Stimmen nun immer schneller immer größer werden. Im Grunde denke ich, dass die Stimmung bereits am kippen ist. Ich glaube daher, dass der Druck Mitte Februar groß genug ist, um dann zumindest schrittweise mit Lockerungen anfangen zu müssen. Nicht zuletzt hoffe ich auch, dass Kultur dann langsam wieder (mit entsprechenden Konzepten) zugelassen wird. Ohne schlimme Auswirkungen versteht sich. Voraussetzung ist, dass Mutationen nicht zwischenzeitlich zu einer "Explosion" der Zahlen führen. Selbst dann wird es irgendwelche anderen Lösungen geben müssen; welche, das steht in den Sternen.
 

#27 19.01.2021, 14:45
Lacombe Abwesend
Mitglied

Avatar von Lacombe

Beiträge: 447
Dabei seit: 09.05.2009
Wohnort: Saarland

Betreff: Re: Der Corona Thread
Zitat von treasurelane:
In diesem Zusammenhang nervt es mich (also kurz OT ;-)), dass man sich offenbar praktisch nur die Experten zu Vorträgen einlädt, die einem mehr oder minder nach dem Mund reden.

Geht mir ähnlich. Das Ganze erinnert an die Redaktionssitzungen in Helmut Dietls "Schtonk", wo irgendwann alle so fasziniert von ihrer "Weltsensation" sind, dass selbst der Advocatus Diabuli, der bei Entscheidungen solcher Tragweite eigentlich sehr wichtig wäre, irgendwann auch anfängt, mit den Wölfen zu heulen.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 19.01.2021, 14:46 von Lacombe.  

#28 19.01.2021, 15:01
treasurelane Abwesend
Mitglied

Avatar von treasurelane

Beiträge: 1.342
Dabei seit: 21.03.2016
Wohnort: Deutschland

Betreff: Re: Der Corona Thread
@Lacombe: Das kenne ich gar nicht klingt aber interessant.

P.S. Um noch anzufügen, was ich fürchte (im Gegensatz zum "glauben"): Ich fürchte, dass das ganze (mit erheblichen Verwerfungen, Unruhen etc.) bis in den Frühsommer hinein so weitergehen könnte. Ich möchte es mir aber nicht vorstellen.
 

#29 19.01.2021, 16:20
Kukulcan Anwesend
Mitglied

Avatar von Kukulcan

Beiträge: 5.188
Dabei seit: 04.03.2013
Wohnort: Köln

Betreff: Re: Der Corona Thread
Ich bin jetzt mal ganz positiv und spekuliere, dass mit den noch ein bisschen verschärften Maßnahmen tatsächlich bis Mitte Februar wieder eine Inzidenz von < 50 erreicht werden kann. Dann fängt doch das Gejammer wegen der neuen Mutationen an und dann man noch niedriger gehen muss, bis unter 25.

Geht es eigentlich nur mir so? Seit einem Jahr hat man es nicht geschafft, die Ansteckungsketten zu verfolgen und auch nur annähernd zu kapieren, was die größten Ansteckungsherde sind. Durchaus zu verstehen, da das Thema Ansteckung komplex ist. Aber innerhalb von ein paar Wochen kann man (hauptsächlich die Engländer) schon sagen, dass die Mutationen deutlich ansteckender sind? Sorry, aber ich glaube immer noch, dass das starke Ansteigen der Zahlen in Großbritannien und das Auftauchen der Mutationen einfach korreliert wurde, ohne andere Gründe in Betracht zu ziehen.
 

#30 19.01.2021, 17:56
Lacombe Abwesend
Mitglied

Avatar von Lacombe

Beiträge: 447
Dabei seit: 09.05.2009
Wohnort: Saarland

Betreff: Re: Der Corona Thread
Mir ist wichtig, dass das Impftempo (stark) anzieht. Es hat sich sogar wieder verlangsamt! Hat natürlich mit dem Lieferengpass zu tun, ärgert mich aber, denn letzten Endes ist dies der erfolgversprechendste Weg heraus.
 

#31 19.01.2021, 18:29
Kukulcan Anwesend
Mitglied

Avatar von Kukulcan

Beiträge: 5.188
Dabei seit: 04.03.2013
Wohnort: Köln

Betreff: Re: Der Corona Thread
Die Verlangsamung kann doch nichts mit der Lieferbarkeit zu tun haben, wir werden doch wohl mehr als 2 Millionen Dosen zur Verfügung haben.
 

#32 19.01.2021, 19:23
Lacombe Abwesend
Mitglied

Avatar von Lacombe

Beiträge: 447
Dabei seit: 09.05.2009
Wohnort: Saarland

Betreff: Re: Der Corona Thread
Einige Bundesländer haben schon 70% ihrer Dosen verimpft, andere nicht mal 40%. Hier gibt es in der Tat keine Ausrede.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 19.01.2021, 19:24 von Lacombe.  

#33 20.01.2021, 07:10
Cato Jones Abwesend
Mitglied

Avatar von Cato Jones

Beiträge: 1.321
Dabei seit: 29.03.2007
Wohnort: Mittelhessen

Betreff: Re: Der Corona Thread
Guten Morgen zusammen 🤠
Ich brauch erstmal braunen Treibstoff ☕
There's no maybe, just do it!
 

#34 20.01.2021, 08:54
Kukulcan Anwesend
Mitglied

Avatar von Kukulcan

Beiträge: 5.188
Dabei seit: 04.03.2013
Wohnort: Köln

Betreff: Re: Der Corona Thread
Zitat von Cato Jones:
Guten Morgen zusammen 🤠
Ich brauch erstmal braunen Treibstoff ☕

Voll Off-Topic Thumbs up
 

#35 20.01.2021, 10:11
treasurelane Abwesend
Mitglied

Avatar von treasurelane

Beiträge: 1.342
Dabei seit: 21.03.2016
Wohnort: Deutschland

Betreff: Re: Der Corona Thread
Anscheinend gibt es nun bei Astra doch Unklarheiten. Die Evidenzen bei den Älteren Leuten, altes Thema. Warum hieß es dann, dass das Ding Ende nächster Woche zugelassen wird? Evtl. gibt es nur eine bedingte Zulassung für unter 55 Jährige...Ich frage mich nebenbei schon lange, wieviele Dosen es zu Beginn eigentlich von Astra geben könnte...

https://www.derstandard.de/...ff-doch-es

Irgendwie bekommen sie es einfach nicht richtig hin. Überall hakt es. Langsam ist wirklich auch die Kraft und Geduld der Bevölkerung überstrapaziert.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 20.01.2021, 10:16 von treasurelane.  

#36 20.01.2021, 10:22
Kukulcan Anwesend
Mitglied

Avatar von Kukulcan

Beiträge: 5.188
Dabei seit: 04.03.2013
Wohnort: Köln

Betreff: Re: Der Corona Thread
Komisch, Grippeimpfstoffe mit 20% Wirksamkeit werden dauernd zugelassen, aber ein Corona-Wirkstoff mit 70% nicht?

Und was solls, wenn er nur bis 55 zugelassen wird, dann bekommen ihn eben die Pfleger und Schwestern, die Wirksamkeit gegen schwere Verläufe scheint ja 100% zu sein. Sind die alle geimpft kann der Impfstoff prima in Arztpraxen an Freiwillige unter 55 verimpft werden. Viele könnten sich drauf stürzen, weil es kein böser mRNA Impfstoff ist.
 

#37 20.01.2021, 11:57
treasurelane Abwesend
Mitglied

Avatar von treasurelane

Beiträge: 1.342
Dabei seit: 21.03.2016
Wohnort: Deutschland

Betreff: Re: Der Corona Thread
Also morgen trifft man sich ja virtuell um europaweit wieder über die Pandemie zu plaudern. Vielleicht und hoffentlich hören wir da bereits etwas Konkreteres über Astra Zeneca. Ich sage mal Folgendes: Wenn sich dieser Impfstoff tatsächlich (wovon ich aktuell nicht ausgehen möchte) um etliche Wochen oder gar Monate verschiebt, dann sehe ich wirklich mal schwarz für die Effekte dieser Impfkampagne. Die Imfpungen sind doch unsere einzige, wirkliche Hoffnung; das wird uns doch gefühlt seit einem 3/4 Jahr so eingetrichert bei jeder Gelegenheit.

Es muss endlich mal ein erwähnenswert verfügbarer zweiter Impfstoff auf den EU-Markt kommen. Man merkt es an den ganzen Verzögerungen. Es ist höchste Zeit.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 20.01.2021, 11:58 von treasurelane.  

#38 20.01.2021, 12:25
Lacombe Abwesend
Mitglied

Avatar von Lacombe

Beiträge: 447
Dabei seit: 09.05.2009
Wohnort: Saarland

Betreff: Re: Der Corona Thread
Das Impftempo ist in der Tat erbärmlich langsam. Schlimmer noch, es stagniert auch, entgegen den Ankündigungen. NRW kündigt gar einen Stopp der Erstimpfungen bis 31.1. an! Gruselig.
 

#39 20.01.2021, 13:11
treasurelane Abwesend
Mitglied

Avatar von treasurelane

Beiträge: 1.342
Dabei seit: 21.03.2016
Wohnort: Deutschland

Betreff: Re: Der Corona Thread
Ja, eine subjektive Erfahrung, die ich gemacht habe: Rein zufällig habe ich damals um den Jahreswechsel diese Impftermine für Oma buchen können. Davor und danach ging scheinbar sehr wenig bis gar nichts mehr. So ziemlich am ersten Tag der "groß angelegten" Impfungen im doch recht großen Impfzentrum war dann eben Anfang Januar der Termin. Schon damals ging das alles sehr langsam, also auch die einzelne Impfung an sich. Ich hörte wie eine wartende Frau sagte, dass es in diesem Tempo nichts werden wird. Recht hatte sie. Weit über eine Stunde lang dauerte die Prozedur. 97% davon war natürlich Wartezeit. Tausend mal die gleichen Durchsagen etc. Eine interessante, medizinische Info war natürlich nicht dabei; nur eben zum Impf-Ablauf im Zelt. Ich würde sagen dort waren auch zu wenige Leute, die tatsächlich spritzten etc. Ich selbst ging eben vor dem Zelt ne gute Stunde auf und ab (ich durfte als 2. Begleit-Person nicht mit ins Allerheiligste hinein). Anscheinend ist auch die Eingabesoftware so erbärmlich langsam, wie ich später hörte. Man stelle sich nur mal vor, wenn das Ganze "nur" 25 Minuten gedauert hätte. Die Ersparnis potenziert sich wohl...anscheinend ist das Impfzentrum seit dieser Zeit, also der Öffnung praktisch immer geschlossen. Impftermine können "aufgrund unklarer Liefermengen" oder so nicht ausgemacht werden. Das Zentrum schien mir gefühlt 90% der Zeit geschlossen oder mindestens nicht annähernd auf Volllast. Wenigstens werden anscheinend die Zweittermine duchgezogen. Also wir haben zu wenig Impfstoff im Zulauf und eine zu langsame Verimpfung. Schlecht, oder?
Dieser Beitrag wurde 5 mal editiert, das letzte Mal am 20.01.2021, 13:18 von treasurelane.  

#40 20.01.2021, 14:16
Kukulcan Anwesend
Mitglied

Avatar von Kukulcan

Beiträge: 5.188
Dabei seit: 04.03.2013
Wohnort: Köln

Betreff: Re: Der Corona Thread
Immerhin sind wir bei 70.000 Impfungen/Tag. Allerdings muss es dann nächsten Monat schnell auf 200.000 hochgehen, um die ca. 15M (ohne Astra) Dosen bis Ende März zu verimpfen.

Dass Astra Zenica auf die lange Bank geschoben wird, sehe ich nicht. Dafür herrscht viel zu viel Druck.
 

Seiten (65): 1, 2, 3, 4 ... 64, 65


Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 13:58.