Dt. Indiana Jones Fan Forum Summit 2020 in Berlin



Umfrage: Mein Film des Jahres 2019 ist...
The Lighthouse
 
1 9,1%
Once Upon a Time in... Hollywood
 
4 36,4%
The Irishman
 
0 0%
One Cut of the Dead
 
0 0%
Le Mans 66
 
1 9,1%
Joker
 
2 18,2%
Porträt einer jungen Frau in Flammen
 
0 0%
Avengers: Endgame
 
0 0%
Spider-Man: Far From Home
 
0 0%
Captian Marvel
 
0 0%
Marriage Story
 
0 0%
Die Eiskönigin 2
 
0 0%
Toy Story: Alles hört auf kein Kommando
 
0 0%
Aladdin
 
0 0%
Der König der Löwen
 
0 0%
John Wick: Kapitel 3
 
0 0%
Star Wars: Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers
 
0 0%
Zombieland 2: Doppelt hält besser
 
0 0%
Der goldene Handschuh
 
0 0%
Es - Kapitel 2
 
0 0%
Glass
 
0 0%
Alita - Battle Angel
 
2 18,2%
Shazam!
 
0 0%
Doctor Sleep
 
0 0%
Midsommar
 
0 0%
Green Book
 
0 0%
The Mule
 
1 9,1%
The Dead Don't Die
 
0 0%
Abgegebene Stimmen: 11

#1 15.12.2019, 13:46
Indy2Go Abwesend
Mitglied

Avatar von Indy2Go

Beiträge: 5.462
Dabei seit: 16.01.2011
Wohnort: Xanadu

Betreff: Der beste Film des Jahres 2019
Verehrte Indyaner,

nach einer Phase der zeitlich bedingten Abstinenz, melde ich mich - wenn auch erst mal nur sporadisch - zum Dienst zurück und komme meiner zuletzt vernachlässigsten Verpflichtung nach, den jährlichen Filmliebling der Forengemeinde zu ermitteln. Die Umfrage habe ich jetzt zunächst mal mit allem gefüttert, was mir nennenswert erschien. Gerne nehme ich noch entsprechende Ergänzungen vor - lasst es mich einfach wissen.

Ich mache mal den Anfang mit meinen Lieblingen des Jahres:

1. The Lighthouse
Selten ein so intensives Kinoerlebnis gehabt. Robert Eggers (den ich jedes Mal mit Roger Ebert durcheinander bringe ) spielt hier mit sämtlichen Erzählkonventionen, man empfindet in einer Szene Sympathie für eine Figur, die man zuvor noch gehasst hat - und zweifelt in der nächsten Szene daran, ob sie überhaupt existiert. Man verfällt beinahe gemeinsam mit den beiden Hauptfiguren dem Wahnsinn. Willem Dafoe und Robert Pattinson rocken das Ding und der eigenwillige Look (1,19:1 Bild, gefilmt auf S/W-Negative) verleiht dem Film seinen ganz eigenen Charakter und das beinahe quadratische Format unterstützt auch die beklemmende Atmosphäre enorm. Mal ganz davon abgesehen, dass die Bilder atemberaubend schön sind. 10/10

2. Once Upon a Time in... Hollywood
Tarantinos jüngster Streich funktioniert nicht für jeden, was ich auch völlig nachvollziehen kann: Der rote Faden kristallisiert sich recht gemächlich heraus, über weite Strecken hat man das Gefühl Stückwerk zu sehen. Ich allerdings feiere diesen Bruch mit den Erwartungshaltungen und gebe zu: Bei mir hat der Film thematisch genau einen Nerv getroffen. Gerade der Umgang mit dem Spaghettiwestern-Subthema hat mir sehr viel Spaß gemacht. 9,5/10

3. The Irishman
Ein dreieinhalbstündiges Mafia-Epos von Martin Scorsese mit Robert De Niro, Joe Pesci, Al Pacino und Harvey Keitel - dass dieser Film so 2019 überhaupt zu Stande gekommen ist, grenzt an ein Wunder. Auch wenn er für mich auf die große Leinwand gehört, wo ich mir auch nicht nehmen ließ, ihn zu genießen, bin ich ewig dankbar, dass Netflix für das Ding so viel Geld locker gemacht hat. Überraschenderweise funktioniert sogar die CGI-Verjüngungskur bemerkenswert gut, wo diese Technik für mich zuvor maximal suboptimal eingesetzt wurde. 9,5/10

4. One Cut of the Dead
Ein kleiner Sonderfall, wo der FIlm doch eigentlich schon 2017 erschien, seinen Weg aber erst dieses Jahr nach Deutschland fand. Wenn man die erste Hälfte durchsteht (und ja, die ist echt Arbeit) wird man mit einem super kreativen kleinen Film belohnt, der beweist, was mit einem beinahe nicht vorhandenen Budget doch so alles möglich sein kann. 9/10

5. Parasite
Für ein kleines Bisschen überschätzt halte ich ihn dann doch, Bong Joon-hos jüngsten Streich. Nicht zuletzt, weil der Film in meinen Augen ein gar nicht so unerhebliches Plot Hole hat. Nichtsdestotrotz hat mich der clevere Genre-Mix mit seinen komplett unvorhersehbaren Wendungen durchaus in seinen Bann gerissen. Auch der Cast wird diesem Werk ganz und gar gerecht. 8,5/10

6. Le Mans 66
...macht einfach unfassbar viel Spaß. Bale und Damon brillieren, Mangold liefert abermals perfekte Handwerskunst und der Film versetzt einen durchweg überzeugend in die Motorsportwelt der 60er. Auch wenn man - wie ich - nicht viel mit Autos am Hut hat: Hier ist es beinahe unmöglich, nicht mitzufiebern. Ich denke, diese schnörkellose Verfilmung einer amerikanischen Erfolgsgeschichte (!) kann auch bei den Oscars ordentlich abräumen. 8/10

7. Joker
Ein Bisschen dreist guckt er ja schon ab; bei "Taxi Driver" und "King of Comedy", den ich mir - zugegeben - erst im Nachgang angeschaut habe (und mittlerweile meinen Lieblings-Scorsese nenne). Aber eine Comicverfilmung im New-Hollywood-Gewand, ein dreckiges Psychogram, das einen Antagonisten zum Protagonisten macht, stellt in dieser Form schon eine kleine Revolution innerhalb des Genres dar, was die Frage rechtfertigt, ob DCs klägliches Versagen mit dem eigenen Cinematic Universe nicht etwas für sich hatte, wenn es solche Filme überhaupt erst ermöglicht hat. Natürlich liefert auch Joquin Phoenix hier komplett ab. Nur bei Zazie Beetz' Figur hätte ich mir dann doch etwas mehr Fingerspitzengefühl gewünscht. 8/10

Haut gerne auch mal eure Top 5, 10, 25, oder 1138 raus - wie ihr lustig seid... Ich bin gespannt!

Nachtrag:
Natürlich steht der neue "Star Wars"-Film erst noch in den Startlöchern, da dieser aber sicherlich seine Stimmen bekommen wird, habe ich ihn schon mitaufgenommen.
Marc S.
"Smoke me a kipper, I'll be back for breakfast." - Ace Rimmer
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 15.12.2019, 13:52 von Indy2Go.  

#2 15.12.2019, 15:45
Pascal Abwesend
Moderator

Avatar von Pascal

Beiträge: 6.586
Dabei seit: 04.03.2012
Wohnort: <Info auf Anfrage>

Betreff: Re: Der beste Film des Jahres 2019
Hmmm.. so richtig begeistert hat mich dieses Jahr bislang noch kein Film. Ich fand aber Endgame sehr anständig. Der schon besser als die Superheldenstandardfortsetzung.
Laird Dr. Pascal Ivanović Kurosawa is one of the most over-rated moderators in this forum.
aktuell page of diary in work: sign.09,page04 (No. 132 of 288)
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 27.12.2019, 15:11 von Pascal.  

#3 15.12.2019, 16:44
Mile Abwesend
Mitglied

Avatar von Mile

Beiträge: 1.382
Dabei seit: 01.01.2013
Wohnort: S-H

Betreff: Re: Der beste Film des Jahres 2019
Mein Favorit ohne wenn und aber: Once Upon a Time in … Hollywood.
André
 

#4 15.12.2019, 18:55
Kalmanitas Abwesend
Mitglied

Avatar von Kalmanitas

Beiträge: 2.703
Dabei seit: 10.02.2013
Wohnort: Belgium

Betreff: Re: Der beste Film des Jahres 2019
Da beide erst im Januar in Deutschland angelaufen sind, gehören Green Bookund The Mule definitiv zu zwei der top fünf Filme für mich!
You only have one life! You can make it either chicken shit or chicken salad!
 

#5 15.12.2019, 19:19
Indy2Go Abwesend
Mitglied

Avatar von Indy2Go

Beiträge: 5.462
Dabei seit: 16.01.2011
Wohnort: Xanadu

Betreff: Re: Der beste Film des Jahres 2019
Zitat von Kalmanitas:
Da beide erst im Januar in Deutschland angelaufen sind, gehören Green Bookund The Mule definitiv zu zwei der top fünf Filme für mich!

Ach Mist, ich kann gar keine Editierungen vornehmen, an der Umfrage. Hatte das irgendwie anders in Erinnerung... Unentschlossener Smiley
@Pascal: Wärst du vielleicht so nett? Tut mir leid!

Aber bei "The Mule" bin ich ganz bei dir, Kal. Fand den auch sehr sehr stark.
Marc S.
"Smoke me a kipper, I'll be back for breakfast." - Ace Rimmer
 

#6 16.12.2019, 03:08
Pascal Abwesend
Moderator

Avatar von Pascal

Beiträge: 6.586
Dabei seit: 04.03.2012
Wohnort: <Info auf Anfrage>

Betreff: Re: Der beste Film des Jahres 2019
@Indy2Go: gerne

Ah! Ich habe ja ganz vergessen, das "The Dead Don't Die" auch dieses Jahr rauskam! Also wähle ich doch nicht Endgame...

Aber bilde ich mir das nur ein, oder gab es 2019 wirklich fast mehr Fortsetzungen als Einzelfilme?
Laird Dr. Pascal Ivanović Kurosawa is one of the most over-rated moderators in this forum.
aktuell page of diary in work: sign.09,page04 (No. 132 of 288)
Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, das letzte Mal am 27.12.2019, 15:13 von Pascal.  

#7 16.12.2019, 14:50
Indy2Go Abwesend
Mitglied

Avatar von Indy2Go

Beiträge: 5.462
Dabei seit: 16.01.2011
Wohnort: Xanadu

Betreff: Re: Der beste Film des Jahres 2019
Danke für's hinzufügen!

Zitat von Pascal:
Aber bilde ich mir das nur ein, oder gab es 2019 wirklich fast mehr Fortsetzungen als Einzelfilme?

Mag durchaus sein, zumindest seitens der großen Studios. Tatsächlich hatte ich dieses Jahr aber so viel Spaß mit kleineren einzelnen Filmen wie schon lange nicht mehr.
Marc S.
"Smoke me a kipper, I'll be back for breakfast." - Ace Rimmer
 

#8 16.12.2019, 21:02
Mile Abwesend
Mitglied

Avatar von Mile

Beiträge: 1.382
Dabei seit: 01.01.2013
Wohnort: S-H

Betreff: Re: Der beste Film des Jahres 2019
Zitat von Pascal:

Aber bilde ich mir das nur ein, oder gab es 2019 wirklich fast mehr Fortsetzungen als Einzelfilme?

Ich meine, dass es 2019 knapp über 50 Sequels in die deutschen Kinos geschafft haben. Könnte ein Allzeit Hoch sein.
André
 

#9 19.12.2019, 07:19
Kayley Abwesend
Mitglied

Avatar von Kayley

Beiträge: 370
Dabei seit: 25.09.2015
Wohnort: -

Betreff: Re: Der beste Film des Jahres 2019
Once upon a time in Hollywood
"X" never, ever marks the spot.
 

#10 25.12.2019, 17:28
Pascal Abwesend
Moderator

Avatar von Pascal

Beiträge: 6.586
Dabei seit: 04.03.2012
Wohnort: <Info auf Anfrage>

Betreff: Re: Der beste Film des Jahres 2019
nachdem ich letztes Wochenende in "Le Mans 66" war, habe ich meine Wahl nochmal geändert. Das war für mich wirklich ein perfekter Film.
Laird Dr. Pascal Ivanović Kurosawa is one of the most over-rated moderators in this forum.
aktuell page of diary in work: sign.09,page04 (No. 132 of 288)
 

#11 26.12.2019, 13:29
IndyfanBO Abwesend
Mitglied

Avatar von IndyfanBO

Beiträge: 2.104
Dabei seit: 16.01.2006
Wohnort: Bochum

Betreff: Re: Der beste Film des Jahres 2019
Für mich ist Joker defintiv der beste Film.

Und das auch mal ganz unabhängig von diesen Comic-Universe-Verfilmungen, die jetzt scheinbar so beliebt sind...

Zumal hier nocht echte schauspielerische Leistung zu erkennen ist, da River Phoenix tatsächlich den Hauptteil des Filmes trägt, was ja heutzutage selten ist...

Ich mag zwar auch gerne Effektkino, aber dieses ganze Marvel Zeug war mir ne Spur drüber... 30 Darsteller hampeln vor ner Green Screen rum und das wird der erfolgreichste Film aller Zeiten... Unentschlossener Smiley Nachvollziehbar war das für mich nicht...

Direkt danach kommt Once upon a Time in Hollywood. Trotz diverser Längen, ging es hier mehr um die Geschichten der Charaktere, was mir sehr gefallen hat... Brad Pitt hatte ein wirklich gelungenes kleines Comeback und spielt ähnlich cool und souverän wie in Fight Club. Für mich fast noch besser als Leonardo DiCaprio. Der goldene Handschuh war auch ganz cool, obwohl ich sonst nicht so der Freund des deutschen Films bin. Hat mich überrascht und war wirklich mal was anderes.

Mit dem Rest konnte ich nicht allzuviel anfangen. Disney/Marvel/Lucasfilm hat in die altbekannte Kerbe gehauen. Die Disney Verfilmungen waren nett, aber nichts was mich nachhaltig wirklich beeindruckt hat. Aladdin war noch am unterhaltsamsten. König der Löwen fand ich leider nen Totalausfall, Eiskönigin/Toy Story war alles nichts Neues mehr. Manchmal sitze ich im Kino und habe das Gefühl, als wenn ich den ganzen Kram schonmal gesehen hätte... Alles sehr austauschbar mit den immer gleichen Plots und Twists.

Was Originelles ist da meiner Meinung nach aber auch nicht mehr dabei...
 

#12 26.12.2019, 14:52
Toth Abwesend
Mitglied

Avatar von Toth

Beiträge: 2.090
Dabei seit: 08.11.2008
Wohnort: Südpfalz

Betreff: Re: Der beste Film des Jahres 2019
Zitat von IndyfanBO:
Für mich ist Joker defintiv der beste Film.

Zumal hier nocht echte schauspielerische Leistung zu erkennen ist, da River Phoenix tatsächlich den Hauptteil des Filmes trägt, was ja heutzutage selten ist...


Hier ging wohl der Indy-Fan mit Dir durch! Grinsender Smiley
Some bad hat, Harry!
 

#13 26.12.2019, 20:50
Indy2Go Abwesend
Mitglied

Avatar von Indy2Go

Beiträge: 5.462
Dabei seit: 16.01.2011
Wohnort: Xanadu

Betreff: Re: Der beste Film des Jahres 2019
Zitat von IndyfanBO:
Mit dem Rest konnte ich nicht allzuviel anfangen. Disney/Marvel/Lucasfilm hat in die altbekannte Kerbe gehauen. Die Disney Verfilmungen waren nett, aber nichts was mich nachhaltig wirklich beeindruckt hat. Aladdin war noch am unterhaltsamsten. König der Löwen fand ich leider nen Totalausfall, Eiskönigin/Toy Story war alles nichts Neues mehr. Manchmal sitze ich im Kino und habe das Gefühl, als wenn ich den ganzen Kram schonmal gesehen hätte... Alles sehr austauschbar mit den immer gleichen Plots und Twists.

Da kann ich dir die im Eingangspost angesprochenen Filme "The Lighthouse", "Parasite" und "One Cut of the Dead" wirklich nur wärmstens ans Herz legen.
Marc S.
"Smoke me a kipper, I'll be back for breakfast." - Ace Rimmer
 

#14 27.12.2019, 14:39
IndyfanBO Abwesend
Mitglied

Avatar von IndyfanBO

Beiträge: 2.104
Dabei seit: 16.01.2006
Wohnort: Bochum

Betreff: Re: Der beste Film des Jahres 2019
Zitat von Toth:
Zitat von IndyfanBO:
Für mich ist Joker defintiv der beste Film.

Zumal hier nocht echte schauspielerische Leistung zu erkennen ist, da River Phoenix tatsächlich den Hauptteil des Filmes trägt, was ja heutzutage selten ist...


Hier ging wohl der Indy-Fan mit Dir durch! Grinsender Smiley

Tatsächlich... Ups... Grinsender Smiley so ist das, wenn man in einem Indy-Board über fremde Filme schreibt... Grinsender Smiley
 

#15 08.01.2020, 18:17
Pascal Abwesend
Moderator

Avatar von Pascal

Beiträge: 6.586
Dabei seit: 04.03.2012
Wohnort: <Info auf Anfrage>

Betreff: Re: Der beste Film des Jahres 2019
erst 9 Stimmen? Sind hier noch (fast) alle im Winterurlaub?
Laird Dr. Pascal Ivanović Kurosawa is one of the most over-rated moderators in this forum.
aktuell page of diary in work: sign.09,page04 (No. 132 of 288)
 

#16 08.01.2020, 18:56
Mile Abwesend
Mitglied

Avatar von Mile

Beiträge: 1.382
Dabei seit: 01.01.2013
Wohnort: S-H

Betreff: Re: Der beste Film des Jahres 2019
Wieso? Das spiegelt doch gut die derzeitige Aktivität hier im Forum wider. Also, Abstimmung schließen und OUATIH zum Sieger erklären. Zwinkernder Smiley
André
 

#17 09.01.2020, 08:48
Pascal Abwesend
Moderator

Avatar von Pascal

Beiträge: 6.586
Dabei seit: 04.03.2012
Wohnort: <Info auf Anfrage>

Betreff: Re: Der beste Film des Jahres 2019
Mit einer lausigen Stimme Vorsprung... da kann durchaus noch was passieren, denke ich.
Laird Dr. Pascal Ivanović Kurosawa is one of the most over-rated moderators in this forum.
aktuell page of diary in work: sign.09,page04 (No. 132 of 288)
 

#18 09.01.2020, 12:47
Indy2Go Abwesend
Mitglied

Avatar von Indy2Go

Beiträge: 5.462
Dabei seit: 16.01.2011
Wohnort: Xanadu

Betreff: Re: Der beste Film des Jahres 2019
Eben, es haben einfach noch nicht alle "The Lighthouse" gesehen.
Marc S.
"Smoke me a kipper, I'll be back for breakfast." - Ace Rimmer
 

Seiten (1): 1


Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 20:38.