Dt. Indiana Jones Fan Forum



#261 06.11.2020, 17:36
Kaindee Abwesend
Mitglied

Avatar von Kaindee

Beiträge: 4.451
Dabei seit: 21.10.2010
Wohnort: Monkey Island

Betreff: Re: Eine gefühlte Ewigkeit Trump - wie lange noch? 5 Jahre Minimum!
Zitat von Cato Jones:
Um die Titelfrage zu beantworten: Nicht mehr lange Grinsender Smiley

Ja schaut gut ... die Erlösung naht! Grinsender Smiley
Achtung, dieser Post kann Spuren von Abenteuer enthalten!
 

#262 06.11.2020, 18:33
Pascal Abwesend
Moderator

Avatar von Pascal

Beiträge: 7.322
Dabei seit: 04.03.2012
Wohnort: <Info auf Anfrage>

Betreff: Re: Eine gefühlte Ewigkeit Trump - wie lange noch? 5 Jahre Minimum!
Wenn Pennsyvania und Geoergia komplett neu ausgezählt werden (und danach sieht es gerade für mich aus), dann länger als nur ein paar Tage.

Wenn der Unterschied in Pennsyvania noch auf >1% steigt, sieht das wieder anders aus...
Laird Dr. Pascal Ivanović Kurosawa is one of the most over-rated moderators in this forum.
aktuell page of diary in work: sign.10,page04 (No. 147 of 289)
 

#263 06.11.2020, 20:46
Kukulcan Anwesend
Mitglied

Avatar von Kukulcan

Beiträge: 5.313
Dabei seit: 04.03.2013
Wohnort: Köln

Betreff: Re: Eine gefühlte Ewigkeit Trump - wie lange noch? 5 Jahre Minimum!
Zitat von Pascal:
Wenn Pennsyvania und Geoergia komplett neu ausgezählt werden (und danach sieht es gerade für mich aus), dann länger als nur ein paar Tage.

Wenn der Unterschied in Pennsyvania noch auf >1% steigt, sieht das wieder anders aus...

Solange Nevada und Arizona stehen, kann Trump in Pennsylvania und Georgia zählen so viel er will.
 

#264 07.11.2020, 14:16
Pascal Abwesend
Moderator

Avatar von Pascal

Beiträge: 7.322
Dabei seit: 04.03.2012
Wohnort: <Info auf Anfrage>

Betreff: Re: Eine gefühlte Ewigkeit Trump - wie lange noch? 5 Jahre Minimum!
Zitat von Kukulcan:
Solange Nevada und Arizona stehen, kann Trump in Pennsylvania und Georgia zählen so viel er will.

So ist es. Soll er aber nicht. Er soll aufhören zu zählen und seine Niederlage eingestehen.

vor 2 Minuten in CNN: "Mathematicaly Biden has already won. We expect the official confirmation today."
Laird Dr. Pascal Ivanović Kurosawa is one of the most over-rated moderators in this forum.
aktuell page of diary in work: sign.10,page04 (No. 147 of 289)
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 07.11.2020, 14:19 von Pascal.  

#265 07.11.2020, 14:41
Kalmanitas Abwesend
Mitglied

Avatar von Kalmanitas

Beiträge: 3.128
Dabei seit: 10.02.2013
Wohnort: Belgium

Betreff: Re: Eine gefühlte Ewigkeit Trump - wie lange noch? 5 Jahre Minimum!
Ich denke, dass Biden‘s lead in Arizona noch ordentlich schwinden wird, aber sich in Pennsylvania dafür ausbauen wird. Und wenn Pennsylvania an Biden geht ist das Ding durch. Dennoch würde ich mir wünschen, wenn Biden an die 300 Electoral Votes rankommen würde, alleine schon deswegen, damit man Trump den Wind aus den Segeln nimmt für jedmögliche Argumentation.
You only have one life! You can make it either chicken shit or chicken salad!
 

#266 07.11.2020, 15:26
Kukulcan Anwesend
Mitglied

Avatar von Kukulcan

Beiträge: 5.313
Dabei seit: 04.03.2013
Wohnort: Köln

Betreff: Re: Eine gefühlte Ewigkeit Trump - wie lange noch? 5 Jahre Minimum!
Er wird nicht diskutieren, er wir neu auszählen lassen und klagen bis zum letzten wo immer er verloren hat. Das ist seine Natur.

Bleibt zu hoffen, dass selbst die eine oder andere Klage, die er vielleicht mit seiner treuen neuen Dienerin durchboxt, nicht ausreicht.
 

#267 05.12.2020, 14:06
Kukulcan Anwesend
Mitglied

Avatar von Kukulcan

Beiträge: 5.313
Dabei seit: 04.03.2013
Wohnort: Köln

Betreff: Re: Eine gefühlte Ewigkeit Trump - wie lange noch? 5 Jahre Minimum!
Ich frage mich, ob bzgl. Trumps pathologischem Narzissmus weiterhin Zweifel bestehen. Realitätsverlust? Dem Tod Hundertausender Menschen keine Bedeutung zuzumessen, außer der für das eigene Ansehen?
 

#268 05.12.2020, 15:50
Kalmanitas Abwesend
Mitglied

Avatar von Kalmanitas

Beiträge: 3.128
Dabei seit: 10.02.2013
Wohnort: Belgium

Betreff: Re: Eine gefühlte Ewigkeit Trump - wie lange noch? 5 Jahre Minimum!
Zitat von Kukulcan:
Ich frage mich, ob bzgl. Trumps pathologischem Narzissmus weiterhin Zweifel bestehen. Realitätsverlust? Dem Tod Hundertausender Menschen keine Bedeutung zuzumessen, außer der für das eigene Ansehen?

Habe nie daran gezweifelt...
You only have one life! You can make it either chicken shit or chicken salad!
 

#269 05.12.2020, 20:01
Pascal Abwesend
Moderator

Avatar von Pascal

Beiträge: 7.322
Dabei seit: 04.03.2012
Wohnort: <Info auf Anfrage>

Betreff: Re: Eine gefühlte Ewigkeit Trump - wie lange noch? 1 Monat Maximum!
Es folgt meine ganz persönliche aktuelle Einschätzung:

Narzissmus? -> auf jeden Fall
pathologisch im Sinne von "sich wie eine Krankheit äußernd, nicht mehr normal" -> auf jeden Fall
pathologisch im Sinne von "krank" -> kann ich nicht beurteilen
Realitätsverlust -> kann ich nicht beurteilen
Dem Tod Hundertausender Menschen keine Bedeutung zuzumessen, außer der für das eigene Ansehen? -> mindestens nicht mehr normal

also entweder ist er ein kranker Mensch, ein bösartiger Mensch, oder eine Kombination von beidem.
Laird Dr. Pascal Ivanović Kurosawa is one of the most over-rated moderators in this forum.
aktuell page of diary in work: sign.10,page04 (No. 147 of 289)
Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert, das letzte Mal am 05.12.2020, 21:43 von Pascal.  

#270 09.01.2021, 06:10
Kukulcan Anwesend
Mitglied

Avatar von Kukulcan

Beiträge: 5.313
Dabei seit: 04.03.2013
Wohnort: Köln

Betreff: Re: Eine gefühlte Ewigkeit Trump - wie lange noch? 5 Jahre Minimum!
Ohne Worte

 

#271 09.01.2021, 16:03
Pascal Abwesend
Moderator

Avatar von Pascal

Beiträge: 7.322
Dabei seit: 04.03.2012
Wohnort: <Info auf Anfrage>

Betreff: Re: Eine gefühlte Ewigkeit Trump - wie lange noch? The end is nigh!
Ist jemand bereit zu wetten, wie das 2te Amtsenthebungsverfahren verlaufen wird?
Laird Dr. Pascal Ivanović Kurosawa is one of the most over-rated moderators in this forum.
aktuell page of diary in work: sign.10,page04 (No. 147 of 289)
 

#272 09.01.2021, 16:31
Kukulcan Anwesend
Mitglied

Avatar von Kukulcan

Beiträge: 5.313
Dabei seit: 04.03.2013
Wohnort: Köln

Betreff: Re: Eine gefühlte Ewigkeit Trump - wie lange noch? The end is nigh!
Zitat von Pascal:
Ist jemand bereit zu wetten, wie das 2te Amtsenthebungsverfahren verlaufen wird?

Ich habe nicht die geringste Ahnung
 

#273 14.01.2021, 09:04
Kukulcan Anwesend
Mitglied

Avatar von Kukulcan

Beiträge: 5.313
Dabei seit: 04.03.2013
Wohnort: Köln

Betreff: Re: Eine gefühlte Ewigkeit Trump - wie lange noch? The end is nigh!
Impeached...again!

So langsam entspanne ich etwas. Solange ihm keiner verrät, dass man den Befehl für den Start von Atomwaffen nicht über Twitter erteilt, sind wir sicher.

Zitat von Pascal:
Ist jemand bereit zu wetten, wie das 2te Amtsenthebungsverfahren verlaufen wird?

Dass er impeached wird war eigentlich klar. Ob er noch seines Amtes enthoben wird, nachdem er das Amt nicht mehr hat, hängt von MitchMcConnell ab ... stimmt der dafür sehe ich die Chancen bei über 50%. Ist eine super Gelegenheit für die Republikaner, ihn loszuwerden, da müssen doch ein paar scharf sein auf die Präsidentschaftskandidatur.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 14.01.2021, 09:11 von Kukulcan.  

#274 14.01.2021, 09:25
Kalmanitas Abwesend
Mitglied

Avatar von Kalmanitas

Beiträge: 3.128
Dabei seit: 10.02.2013
Wohnort: Belgium

Betreff: Re: Eine gefühlte Ewigkeit Trump - wie lange noch? The end is nigh!
Aber die haben halt alle Schiss vor den repercussions von den Trump Anhängern... deshalb gab es auch nur 10 Republikaner, die für das Impeachment gestimmt haben. Die fürchten alle den Zorn seiner Anhänger!
Aber das Beste ist ja wohl, dass man Biden jetzt nahegelegt hat Trump zu begnadigen um für Frieden in der Nation zu sorgen. Geht‘s noch? Als ob Biden jetzt dafür herhalten muss, was Trump alles verursacht hat...
You only have one life! You can make it either chicken shit or chicken salad!
 

#275 14.01.2021, 09:47
Kukulcan Anwesend
Mitglied

Avatar von Kukulcan

Beiträge: 5.313
Dabei seit: 04.03.2013
Wohnort: Köln

Betreff: Re: Eine gefühlte Ewigkeit Trump - wie lange noch? The end is nigh!
Zitat von Kalmanitas:
Aber die haben halt alle Schiss vor den repercussions von den Trump Anhängern... deshalb gab es auch nur 10 Republikaner, die für das Impeachment gestimmt haben. Die fürchten alle den Zorn seiner Anhänger!

Die sind halt alle Rückgratlos und kapieren nicht, dass man das Pflaster einmal abziehen muss und dann Trump in der Versenkung verschwinden wird ohne die Chance auf zukünftige Ämter. Seine Zustimmungswerte sind eh im freien Fall.
 

#276 14.01.2021, 10:58
Lacombe Abwesend
Mitglied

Avatar von Lacombe

Beiträge: 447
Dabei seit: 09.05.2009
Wohnort: Saarland

Betreff: Re: Eine gefühlte Ewigkeit Trump - wie lange noch? The end is nigh!
Ich denke auch, dass es für die Republikaner von Vorteil wäre, diesen Zopf abzuschneiden und wieder auf einen seriösen Kurs zurückzukehren. Auch für das Land wäre es besser.
 

#277 18.01.2021, 17:37
FloW Anwesend
Mitglied

Avatar von FloW

Beiträge: 2.325
Dabei seit: 01.08.2006
Wohnort: Rheinhessen

Betreff: Re: Eine gefühlte Ewigkeit Trump - wie lange noch? The end is nigh!
Dem ist nichts hinzuzufügen.

Miniaturansichten angehängter Bilder:
1610987693484.jpg
Dateityp: Dateityp-Informationen zu: jpg jpg
Downloads: 57
Dateigröße: 719,05 KB
Bildgröße: 1619 x 1080 Pixel


 

#278 14.01.2022, 13:55
Kukulcan Anwesend
Mitglied

Avatar von Kukulcan

Beiträge: 5.313
Dabei seit: 04.03.2013
Wohnort: Köln

Betreff: Re: Eine gefühlte Ewigkeit Trump - wann geht es zurück in die Hölle?
Leider, leider ist Biden kein so guter Präsident wie erhofft. Ich behaupte, das liegt nur zu einem geringen Teil an ihm selber und zu einem goßen Teil an seiner eigenen Partei und einem unbelehrbaren Volk. Aber es ist leider wie es ist.

Die Möglichkeit eine zweiten Trump Amtszeit steigt damit, gut möglich, dass dann beide Senatskammern den Republikanern gehören plus dem Surpreme Court. Dass die Republikanische Partei zu dem Zeitpunkt komplett befreit ist von jeglichen moralischen Skrupeln, dürfte eigentlich jedem klar sein.

Dass Trump bisher kein Kriegstreiber war, lässt uns hoffen, dass es nicht zu einem Hitler 2.0 kommt für den Rest der Welt. Dass es in den USA aber zu gewaltigen Unruhen und zu einer (gewalttätigen) Sezession kommt, würde mich inzwischen nicht mehr wundern.

Wir planen für nächstes Jahr endlich unseren Westküstenurlaub, bisher kennen wir nur NYC (und ich Georgia/Florida). Wir werden ihn jedenfalls so planen, als wäre es unsere letzte Gelegeneheit für einen USA Besuch. Im Sinne meiner geistigen Gesundheit muss ich mit dem Thema USA so weit wie möglich abschließen, sollte Trump wieder Präsident werden. Eine Aufhebung des Term-Limits halte ich in dem Fall für fraglos.
Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, das letzte Mal am 14.01.2022, 13:59 von Kukulcan.  

#279 14.01.2022, 15:05
FloW Anwesend
Mitglied

Avatar von FloW

Beiträge: 2.325
Dabei seit: 01.08.2006
Wohnort: Rheinhessen

Betreff: Re: Eine gefühlte Ewigkeit Trump - wann geht es zurück in die Hölle?
Biden ist blass und Trump gebräunt. Soviel zum Teint.

Trump hatte ich schon sehr früh auf dem Zettel. Damals war klar das nach 2 Amtszeiten von Obama, dann die Republikaner dran kommen würden. Donald täuscht das amerikanische Wahlvolk und gerade die große Anzahl an Wechselwählern kein zweites Mal. Beide Parteien benötigen einen Generationswechsel. Die alte Garde muss langsam kürzer treten. Wie bereits an anderer Stelle erwähnt wird auch das amerikanische Militär mitdenken. Einen unberechenbaren Clown der lügt und hetzt braucht niemand. Da fällt mir noch die kürzlich ernannte Flugzeugträgerkommandantin Amy Bauernschmidt ein, die beweist das starke Frauen nachrücken.
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 14.01.2022, 15:11 von FloW.  

#280 14.01.2022, 15:39
Kukulcan Anwesend
Mitglied

Avatar von Kukulcan

Beiträge: 5.313
Dabei seit: 04.03.2013
Wohnort: Köln

Betreff: Re: Eine gefühlte Ewigkeit Trump - wann geht es zurück in die Hölle?
Aber "junge Frauen" wie Marjorie Taylor Greene beweisen doch, dass es in der GOP vielleicht einen Generations- und Geschlechterwechsel geben mag, der aber kaum zum Besseren gereicht. In der Partei hat man zurzeit nur Chancen, wenn man Trump blind untertan ist und sich grundsätzlich mit den schlimmsten Sachen unbeliebt macht, die sich unsereins vorstellen kann.

Da wünscht man schon Mitch McConnell ein langes Leben, weil der NUR ultrakonservativ und maximal korrupt ist.

Pssend dazu: https://edition.cnn.com/...index.html
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 14.01.2022, 19:57 von Kukulcan.  

Seiten (15): 1, 2 ... 12, 13, 14, 15,


Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 20:38.