Dt. Indiana Jones Fan Forum Summit 2020 in Berlin



#1 18.01.2017, 09:36
Part-Time Abwesend
Mitglied

Avatar von Part-Time

Beiträge: 414
Dabei seit: 03.12.2012
Wohnort: -

Betreff: Indys Unterwäsche
Es ist eine Interessensfrage, die mir gekommen ist, und zu der ich bei kurzer Suche in älteren Threads und bei Tante Google nichts gefunden habe: Indys Unterwäsche. Wahrscheinlich findet man einiges, wenn man zur Historie von Unterwäsche in Amerika allgemein sucht, oder Filme mit amerikanischen Professoren oder Abenteurern schaut, die in den jeweiligen Jahren spielen. Unterhemd scheint Indy in der Indy-Gear nicht zu tragen. Wie viele Unterwäsche-Szenen es in den Chronicles gibt, weiß ich auch nicht. Kennt sich jemand von euch bereits aus mit Indys Unterwäsche?

Das zweite wäre dann, auch rein interessehalber, ob diejenigen von euch, die Wert auf möglichst genaue, screen-accurate Indy-Kleidung legen, auch time-accurate Unterwäsche tragen? Und ob das Einfluss darauf hat, ob man sich gekleidet und nicht verkleidet fühlt? Ich selbst kann es nicht sagen, ich habe an Gear nur eine Belstaff-Jacke und zwei Fedoras.
Now, if that's a fact, tell me, am I lying?
 

#2 18.01.2017, 12:00
Pascal Abwesend
Moderator

Avatar von Pascal

Beiträge: 6.807
Dabei seit: 04.03.2012
Wohnort: <Info auf Anfrage>

Betreff: Re: Indys Unterwäsche
In KotCS trägt er ein weisses T-Shirt. Wie Du richtig erkannt fällt ein Unterhemd bei hohen Aussentemperaturen weg.
Zu seiner normalen Gear gehören schwarze Socken.

und ja, ich halte es ebenfalls so, wenn ich im Kostüm unterwegs bin (inklusive time-accurater Unterhose).
und ja, man fühlt sich damit passender gekleidet und somit etwas weniger verkleidet.

Edit:
weil hier auch auf das Thema Unterwäsche eingegangen wird...

Zitat von Laird Dr. Pascal Ivanović Kurosawa:
aber in den 30ern waren 3 Knöpfe ebenfalls üblich. Guckst Du:

http://www.mensfashionmagazine.com/...-the-1930s

Laird Dr. Pascal Ivanović Kurosawa is one of the most over-rated moderators in this forum.
aktuell page of diary in work: sign.09,page04 (No. 132 of 288)
Dieser Beitrag wurde 8 mal editiert, das letzte Mal am 18.01.2017, 12:10 von Pascal.  

#3 18.01.2017, 16:01
Part-Time Abwesend
Mitglied

Avatar von Part-Time

Beiträge: 414
Dabei seit: 03.12.2012
Wohnort: -

Betreff: Re: Indys Unterwäsche
Danke für deinen Erfahrungsbericht und den Info-Link und den Unterwäsche Fotos. Die kurzen ohne Oberteil würden passen. Welche von denen oder ähnlichen hast du? Und woher, NOS bei Ebay? Oder aus dem Schrank Deiner Großeltern?

Das T-Shirt in KotCS bei dem FBI-Verhör fand ich schon beim ersten Sehen unpassend für Indy, und sehe das heute nicht anders. Klar, es waren die 50er. Trotzdem hätte das T-Shirt nicht sein müssen (was Spielberg anders sehen wird). Aber es war auch gar nicht seines, er hat es nach der Atomexplosion gestellt bekommen. Nicht von der Hand zu weisen der Gedanke, dass seine Kleidung einschließlich Jacke und Hut wahrscheinlich verbrannt worden, auf jeden Fall aber unbrauchbar geworden ist.

Socken zählen für mich irgendwie nicht zur Unterwäsche, wobei ich mir vorstellen kann, das NOS-Socken für ein gutes Gefühl in der Indy-Gear sorgen können.

Gerade in einem alten Thread gefunden:

Unterwäsche-Frage in Socken-Thread
Now, if that's a fact, tell me, am I lying?
 

#4 19.01.2017, 08:39
Kaindee Abwesend
Mitglied

Avatar von Kaindee

Beiträge: 4.149
Dabei seit: 21.10.2010
Wohnort: Woodland

Betreff: Re: Indys Unterwäsche
Zitat von Pascal:
... (inklusive time-accurater Unterhose) ...

Wir wollen hier ja gerne Fotos, aber in dem Fall wollen wir mal 5 gerade sein lassen ! Lachender Smiley

Grinsender Smiley
PADDLNNN ... bitte !
 

#5 19.01.2017, 14:53
Part-Time Abwesend
Mitglied

Avatar von Part-Time

Beiträge: 414
Dabei seit: 03.12.2012
Wohnort: -

Betreff: Re: Indys Unterwäsche
Du magst für alle sprechen außer Kayley

switch Spoiler:

Now, if that's a fact, tell me, am I lying?
 

#6 27.09.2017, 04:06
Torraner Abwesend
Mitglied

Beiträge: 86
Dabei seit: 30.12.2016
Wohnort: -

Betreff: Re: Indys Unterwäsche
@Pascal
Zitat von Pascal:
In KotCS trägt er ein weisses T-Shirt. Wie Du richtig erkannt fällt ein Unterhemd bei hohen Aussentemperaturen weg.
Zu seiner normalen Gear gehören schwarze Socken.

und ja, ich halte es ebenfalls so, wenn ich im Kostüm unterwegs bin (inklusive time-accurater Unterhose).
und ja, man fühlt sich damit passender gekleidet und somit etwas weniger verkleidet.

Ich habe zwar bisher nur die Jacke, den Hut und schwarze Socken, bezüglich Indy-Gear, aber verkleidet fühle ich mich damit überhaupt nicht, das ist doch alles Kleidung die man Problemlos zusammen tragen kann. Selbst der Hut stellt im deutschen Straßenbild nichts wirklich besonderes dar. Mag sein ein AdVintage ist insofern etwas besonderes als dass er ein gutes Stück größer ist als ein Standard Hut, aber sonst, was ist daran verkleidet?

Wenn ich mich im Sommer in Südfrankreich aufhalten würde, würde ich jedoch wohl eher Belloq-Gear bevorzugen, einfach weil es in warmen Gebieten einfach angenehmer ist hellere Kleidung zu tragen und ein Panamahut wirkt wie eine Klimaanlage auf dem Kopf. Ich trage im Sommer immer einen.

Eine Screenakurate Liste für Belloqs Klamotten fände ich auch mal sehr interessant.
Aua! Was habt ihr Menschenfrauen nur mit meinen Ohren, seit Jahrhunderten müsst ihr daran Ziehen!
 

#7 27.09.2017, 10:49
Pascal Abwesend
Moderator

Avatar von Pascal

Beiträge: 6.807
Dabei seit: 04.03.2012
Wohnort: <Info auf Anfrage>

Betreff: Re: Indys Unterwäsche
Zitat von Pascal:
man fühlt sich damit passender gekleidet und somit etwas weniger verkleidet.

Zitat von Torraner:
was ist daran verkleidet?

Es ging mir ja um das Gefühl, dass ich dabei habe, ncht um knallharte Fakten. Ich weis ja, dass ich Kleidung trage, die in einem Film vorkam, auch wenn das auf der Strasse nicht auffällt.
Laird Dr. Pascal Ivanović Kurosawa is one of the most over-rated moderators in this forum.
aktuell page of diary in work: sign.09,page04 (No. 132 of 288)
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 27.09.2017, 10:49 von Pascal.  

#8 27.09.2017, 12:49
Torraner Abwesend
Mitglied

Beiträge: 86
Dabei seit: 30.12.2016
Wohnort: -

Betreff: Re: Indys Unterwäsche
Ich weiß was du mit dem Gefühl meinst. Du denkst das man dir möglicherweise hinterher sehen könnte, Du spürst Blicke hinter dir.
Aber glaub mir Indy-Gear ist anfürsich relativ unauffällige Kleidung. Aber es kommt sicher auch noch auf dein Umfeld an. Es ist ein Unterschied ob du in einer kleinen 6000 Einwohnerstadt lebst oder in einer mit 600.000. Schon weil in der ersteren die Hälfte der Stadt deine Vorliebe für Indy nicht nur sehen kann sondern auch davon weiß, oder davon gehört hat. In einer mittelgroßen Stadt wie Essen mit 600.000 Leuten ist selbst vollständige screenaccurate Ausstattung kein Aufriss. Wenn du hier in die Stadt gehst, guckt dir niemand hinterher. Solange du auf Peitsche und Revolver verzichtest. Wenn nicht bekommst du vielleicht ein sicherlich interessantes Gespräch mit der Polizei.

In einer echten Großstadt wie Paris etwa, gehst du selbst mit der Peitsche am Gürtel unter. Die Leute in Paris halten die Peitsche vielleicht für ein mode-accesoir. Je nach dem wer dich sieht und das nachmacht, kann es sein dass 4 Wochen später tausende people mit ner Peitsche rumlaufen, weil der leadsänger von "Les enfants des Grenouilles" es cool fand und es bei dir abgeguckt hat.

An einer großen Metro-Station wie Châtelé, musst du schon nen Screen Akkuraten Gandalf bieten um ein echter Hingucker zu sein, Arwen tut es auch, aber nur wenn du nen Schnurrbart hast. Einer hübschen Fabienne lässt man die Arwen durchaus durchgehen. Für den Hingucker-Effekt braucht Fabienne dann einen Bogen und einen gefüllten Köcher auf dem Rücken.

Je größer eine Stadt ist, desto größer ist auch die Akzeptanz für die Individuelle Auslegung von Mode und Stil. Und das merkt man besonders wenn du von einem extrem ins andere Wechselt. Ich hatte mal ne Freundin aus ner 5000 Einwohner Stadt hier zu Besuch. Die hat Augen gemacht so groß wie autoscheinwerfer, als sie in der Ubahn ein vielleicht 14 jähriges Mädchen mit College Jacke und blauen Haaren gesehen hat. Sowas ist hier nichts besonderes.
Mal abgesehen davon dass sie an eben jenem Tag auch zum ersten mal eine Ubahn gesehen hat. In der Kleinstadt wo sie herkommt wäre die kleine ein Punk, und die halbe Stadt würde sich das Maul darüber zerreißen.

Gruß
Torraner
Aua! Was habt ihr Menschenfrauen nur mit meinen Ohren, seit Jahrhunderten müsst ihr daran Ziehen!
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 27.09.2017, 13:18 von Torraner.  

#9 27.09.2017, 13:21
Pascal Abwesend
Moderator

Avatar von Pascal

Beiträge: 6.807
Dabei seit: 04.03.2012
Wohnort: <Info auf Anfrage>

Betreff: Re: Indys Unterwäsche
Zitat von Torraner:
Ich weiß was du mit dem Gefühl meinst. Du denkst das man dir möglicherweise hinterher sehen könnte, Du spürst Blicke hinter dir.

Huh? Erstaunter Smiley Garnicht!

Es geht mir hier nur darum, dass im Film ein Kostüm getragen wurde. Das Kostüm wurde von den Schauspielern vor den Dreharbeiten angezogen und danach wieder ausgezogen, um wieder in "normale" Strassenkleidung zu schlüpfen. Wenn ich nun nicht nur einzelne Gear-Komponenten mit meiner "normalen" Kleidung kombiniere, sondern stattdessen bis inkl. der Unterwäsche versuche, enen in sich stimmigen Retro-Stil zu tragen, komme ich mir weniger wie ein Schauspieler im Kostüm, sondern wie jemand mit einem eigenen Stil vor.
Laird Dr. Pascal Ivanović Kurosawa is one of the most over-rated moderators in this forum.
aktuell page of diary in work: sign.09,page04 (No. 132 of 288)
 

#10 27.09.2017, 13:38
Torraner Abwesend
Mitglied

Beiträge: 86
Dabei seit: 30.12.2016
Wohnort: -

Betreff: Re: Indys Unterwäsche
Ja genau das ist es, jemand mit eigenem Stil.
Nicht in einem Kostüm. Den das "Indy-Kostüm" oder auch das von bellog besteht ja aus normaler Straßenkleidung. Die wurde von jemandem zusammengestellt um mit der Kleidung den Charakter der Fiktiven Person zu unterstützen. Und was die beiden tragen geht Problemlos in der Ubahn oder im Zug oder auf der Straße.

Bei der Klamotten-Auswahl von Arnold Ernst Toht, sieht das anders aus, selbst wenn man das Hakenkreutz Pin weglässt, schreit der Aufzug nach SS. Obwohl es komplett anders aussieht als eine SS-Uniform. Es mag den einen oder anderen AfD Wähler geben, der das anziehen würde. Aber selbst hier haben wir es noch mit normaler Kleidung zu tun. Anzug, Mantel, Hemd, Brille und Hut.

Ein Kostüm wird es erst dann wenn die Kleidung für die Gesellschaft und sogar für ihre Subkulturen komplett untypisch ist. Aber für etwas fiktives typisch ist. Eine Elfentoga plus Zubehör, und angeklebten Spitzohren, das ist ein Kostüm.

Uniformen sind was das angeht, noch etwas ganz anderes. Weil sie die Funktion einer Person sichtbar machen. Egal ob Polizist oder Zug-Chef im ICE. Uniform hat immer etwas mit einer Funktion zu tun die für alle anderen sichtbar sein muss. Das wiederum impliziert Macht.

Wenn wir in "Der letzte Kreuzzug" einen SS-Mann in Berlin bei einer Veranstaltung herumlaufen sehen mag der Mann zwar Schauspieler sein und kein Obersturmbandführer (wenn ich den Kragenspiegel recht erinnere) aber eine SS-Uniform ist ganz sicher kein Kostüm, selbst dann nicht wenn sie von einem Kostümbildner für einen Film hergestellt wurde und längst nicht von der Qualität ist wie eine 80 Jahre alte getragene Uniform.

Gruß
Torraner
Aua! Was habt ihr Menschenfrauen nur mit meinen Ohren, seit Jahrhunderten müsst ihr daran Ziehen!
Dieser Beitrag wurde 5 mal editiert, das letzte Mal am 27.09.2017, 17:18 von Torraner.  

#11 27.09.2017, 16:54
Pascal Abwesend
Moderator

Avatar von Pascal

Beiträge: 6.807
Dabei seit: 04.03.2012
Wohnort: <Info auf Anfrage>

Betreff: Re: Indys Unterwäsche
Zitat von Torraner:
Ein Kostüm wird es erst dann wenn die Kleidung für die Gesellschaft und sogar für ihre Subkulturen komplett untypisch ist.

Oder wenn es bewusst zur Verkleidung dient, wie z.B. Kleidung die von Schauspielern in einem Film oder Teaterstück getragen wird, dann komplett unabhängig von der Typischkeit in irgendwelchen Gesellschaften.
Laird Dr. Pascal Ivanović Kurosawa is one of the most over-rated moderators in this forum.
aktuell page of diary in work: sign.09,page04 (No. 132 of 288)
 

#12 27.09.2017, 17:12
Torraner Abwesend
Mitglied

Beiträge: 86
Dabei seit: 30.12.2016
Wohnort: -

Betreff: Re: Indys Unterwäsche
Ja da hast du recht, mit Ausnahme von Uniformen.

Gruß
Torraner
Aua! Was habt ihr Menschenfrauen nur mit meinen Ohren, seit Jahrhunderten müsst ihr daran Ziehen!
 

#13 13.01.2019, 14:08
Pascal Abwesend
Moderator

Avatar von Pascal

Beiträge: 6.807
Dabei seit: 04.03.2012
Wohnort: <Info auf Anfrage>

Betreff: Re: Indys Unterwäsche
Ich bin gerade noch über dieses Foto aus Raiders gestolpert.

Miniaturansichten angehängter Bilder:
2337936811_acb2e479b3.jpg
Dateityp: Dateityp-Informationen zu: jpg jpg
Downloads: 89
Dateigröße: 67,69 KB
Bildgröße: 500 x 333 Pixel


Laird Dr. Pascal Ivanović Kurosawa is one of the most over-rated moderators in this forum.
aktuell page of diary in work: sign.09,page04 (No. 132 of 288)
 

#14 13.01.2019, 19:10
FloW Abwesend
Mitglied

Avatar von FloW

Beiträge: 1.619
Dabei seit: 01.08.2006
Wohnort: Rheinhessen

Betreff: Re: Indys Unterwäsche
Indy hätte heutzutage wie damals Adventure Underwear verdient bestehend aus Badehose mit wasserdichten Hosentaschen. Ich sehe die Dinger schon bei Aldi im Vorsommeraktionswühltisch. Lachender Smiley
 

Seiten (1): 1


Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 08:05.