Dt. Indiana Jones Fan Forum



#41 06.12.2023, 21:32
FloW Abwesend
Mitglied

Avatar von FloW

Beiträge: 4.372
Dabei seit: 01.08.2006
Wohnort: Rheinhessen

Betreff: Re: Poesie-Thread
Schwarmintelligente Lebewesen: Die Stärke des Kollektivs

In unserer rasanten Welt, in der Infos jederzeit abrufbar sind und sich Technologien kontinuierlich entwickeln, wird die Bedeutung von Schwarmintelligenz immer gewichtiger. Schwarmintelligenz bezieht sich auf die kollektive Intelligenz einer Gruppe von Individuen, die gemeinsam ein höheres Maß an Intelligenz und Problemlösungsfähigkeiten aufweisen als jedes einzelne Mitglied allein. Diese Art der Intelligenz ist nicht nur auf natürliche Systeme beschränkt.

Wenn man sich ins Kollektiv einfügt und vorbildlich als Teamplayer auftritt, dann kann man einen starken Verbund bilden, der sich erwehrt und positiv aus der inneren Stärke erwächst.

Der Schlüssel zur Stärke ist nicht Unterdrückung und Einschüchterung, sondern Förderung und Anerkennung mit Gesten und kleinen Schritten aufeinander zu.

So gewinnt man Freunde und Partner auf allen Ebenen. Unterschätze niemals die Kraft des Kollektivs mit cleveren und freundlichen Individuen. 🤠🤠🤠💪🏻❤️
 

#42 06.12.2023, 23:09
Damon Abwesend
Mitglied

Avatar von Damon

Beiträge: 490
Dabei seit: 05.02.2008
Wohnort: -

Betreff: Re: Poesie-Thread
Zitat von FloW:
Schwarmintelligente Lebewesen: Die Stärke des Kollektivs

In unserer rasanten Welt, in der Infos jederzeit abrufbar sind und sich Technologien kontinuierlich entwickeln, wird die Bedeutung von Schwarmintelligenz immer gewichtiger. Schwarmintelligenz bezieht sich auf die kollektive Intelligenz einer Gruppe von Individuen, die gemeinsam ein höheres Maß an Intelligenz und Problemlösungsfähigkeiten aufweisen als jedes einzelne Mitglied allein. Diese Art der Intelligenz ist nicht nur auf natürliche Systeme beschränkt.

Wenn man sich ins Kollektiv einfügt und vorbildlich als Teamplayer auftritt, dann kann man einen starken Verbund bilden, der sich erwehrt und positiv aus der inneren Stärke erwächst.

Der Schlüssel zur Stärke ist nicht Unterdrückung und Einschüchterung, sondern Förderung und Anerkennung mit Gesten und kleinen Schritten aufeinander zu.

So gewinnt man Freunde und Partner auf allen Ebenen. Unterschätze niemals die Kraft des Kollektivs mit cleveren und freundlichen Individuen. 🤠🤠🤠💪🏻❤️

*seven of nine gefällt das*
Damon
 

#43 07.12.2023, 14:30
Pascal Abwesend
Moderator

Avatar von Pascal

Beiträge: 8.640
Dabei seit: 04.03.2012
Wohnort: <Info auf Anfrage>

Betreff: Re: Poesie-Thread
* Alexandre Dumas gefällt das ebenfalls *

Einer für alle. Alle für einen.
Laird Dr. Pascal Ivanović Kurosawa is one of the most over-rated moderators in this forum.
aktuell page of diary in work: sign.10,page11 (No. 155 of 288)
 

#44 09.12.2023, 20:32
FloW Abwesend
Mitglied

Avatar von FloW

Beiträge: 4.372
Dabei seit: 01.08.2006
Wohnort: Rheinhessen

Betreff: Re: Poesie-Thread
„Wie im Himmel so auf Erden.“ 🙏🏻🎶🎸

YouTube https://www.youtube.com/watch?v=Q0q9a5QS6WQ?si=6qiz-OTnfRQ0n46C


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 09.12.2023, 20:39 von FloW.  

#45 14.12.2023, 21:05
FloW Abwesend
Mitglied

Avatar von FloW

Beiträge: 4.372
Dabei seit: 01.08.2006
Wohnort: Rheinhessen

Betreff: Re: Poesie-Thread
Lebenskrisen meistern

Dinge, die helfen, wenn alles schief läuft


Welche sechs Tipps können helfen, eine Krise zu bestehen? Hier gibt es Hilfestellungen, um die Hoffnung zu behalten und einen kühlen Kopf zu bewahren.

Probleme und Lebenskrisen sind ein unvermeidbarer Bestandteil des Lebens. Daher ist es wichtig, zu verstehen, wie man durch Krisen nicht aus der Bahn geworfen wird. Hier gibt es sechs konkrete Hilfestellungen, wenn vermeintlich alles schief läuft.

1. Krisen sind Teil des Lebens.

Leben ist für Mensch und Natur so, dass es sich stetig fortsetzt. Immer wieder fordert das Leben eine Anpassung an die veränderten Umstände. Vegetation muss mit Trockenheit und Hitze, Kälte und Befall klarkommen. Wir Menschen müssen uns mit Herabwürdigung, Krankheit, Trennung, Tod, finanziellen Sorgen und Phasen ohne Arbeit beschäftigen. Auch wenn wir alles geben und alles richtig machen, wird unser Leben nicht immer gradlinig und perfekt verlaufen.

Es ist so, als ob das Leben für uns immer Zeit für Veränderung bereithält. Und das ist gut so – auch, wenn wir erst einmal dagegen ankämpfen. Viele haben es nämlich am liebsten, wenn alles so bleibt, wie es ist. Wenn man sich also gerade in schwierigen Zeiten befindet, dann erinnert man sich daran: Das Leben ermutigt, sich zu bewegen, stark zu werden und zu wachsen. So wie eine Pflanze durch raues Klima einen widerstandsfähigen Stand entwickelt, wird man auf dem Weg durch die Krise die eigenen Kräfte stärken.

Durch harte Zeiten entwickelt man Entschlossenheit und innere Stärke.

Das Leben will nicht bestrafen oder unrecht tun, auch wenn es auf den ersten Blick so aussehen mag. Krisen und Veränderungen sind ein Bestandteil des Lebens. Man kann nur wählen, ob man dagegen ankämpft oder sie akzeptiert. Am Ende der Krise stellt man fest, dass man durch die Krise vieles gelernt und sich selbst weiterentwickelt hat. Vielleicht hat man neue Freunde gewonnen, das eigene Selbstvertrauen gestärkt oder neue Lebensziele kennengelernt.

2. Negative Schwingungen gehören dazu.

Ebenso wie Hürden und Schwierigkeiten gehören negative Schwingungen zum Leben. Sie sind Begleiter, wenn alles unrund läuft.

Im Kessel negativer Schwingungen befinden sich zum Beispiel Traurigkeit, Verzweiflung, Angst, Hilflosigkeit, Schuldgefühle, Einsamkeit, Neid und Wut. Negative Schwingungen haben den Auftrag, uns zu alarmieren, dass etwas nicht so ist, wie wir es uns wünschen. Sie zeigen wie eine Alarmanlage an, dass Gefahr besteht. Manchmal reden wir uns aber auch nur ein, dass wir in Gefahr sind. Da unsere Gefühlswelt unseren Gedanken folgt, werden wir von ihr alarmiert.

Akzeptiere zunächst Negativität. Wenn sie auftritt, macht es keinen Sinn, dagegen sinnlos anzurennen. Zulassen und spüren. Finde heraus, ob du wirklich in Gefahr bist und wenn ja, ob die Gefahr wirklich so groß ist, wie man denkt.

3. Alles geht vorbei.

Wenn es regnet, hört es auch wieder auf. Nach jeder Nacht kommt ein neuer Tag. Ebenso wie Krisen zum Leben gehören, gehört es zum Leben, dass die Krisen irgendwann wieder enden. Alles hat irgendwann eine neue Ordnung. Ermutige dich mit dem Satz: „Das geht vorüber und halte durch. Es wieder besser.” Lenke deinen Blick darauf, was es bei all dem Elend an Erfreulichem im Alltag gibt. Es gibt immer kleine mentale Lichtblicke, die es zu entdecken gibt.

4. Jammern ändert nichts.

Wehklagen über die momentane Situation schafft kurzfristig Besserung. Man zeigt damit, dass man sich nicht kampflos ergibt. Beschweren über die Ungerechtigkeit und das Leid, das uns widerfährt, kann kurzfristig befreien.

Schaut man aber genauer hin, dann bestraft man sich selbst durch Klagen! Man verharrt dadurch nämlich mit dem Blick darauf, was wir nicht haben wollen. Hierdurch fühlt man sich hoffnungslos und mies. Die Vergangenheit nicht über die Gegenwart bestimmen lassen!

Eine neue Zukunft kann man sich nicht erträumen, solange man in der Vergangenheit hängen bleibt.

Beginne zu handeln. Nutzen das, was man aus der Vergangenheit gelernt hat, um das Leben zu verbessern. Suche nicht nach der Richtung, in die du gehen magst. Ändere etwas, wähle neue Lebensziele und schaue nicht zurück. Unabhängig davon, was langfristig im Leben passiert: Erinnere dich daran, dass du nur zur Ruhe kommst, wenn du aufhörst, über Probleme zu klagen, und beginne, für Herausforderungen dankbar zu sein, denen du dich stellst.

Dazu kann man auch Krisenbewältigungsstrategien und Erlebnisse anderer zum Vorbild nehmen.

5. Kleine Schritte zählen.

Wenn das Leben grundlegend erschüttert wird, dann kann es passieren, dass man vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht. An allen Fronten müssen Entscheidungen getroffen werden und Veränderungen herbeigeführt werden. Da besteht die Gefahr, dass man sich einredet, es niemals zu schaffen, wieder friedlich und ungestört leben zu können. Dagegen hilft folgende einfache Methode:

Notiere, was du alles umkrempeln und erledigen willst.
Sortiere die einzelnen Punkte nach Wichtigkeit und Dringlichkeit. Beginne mit dem wichtigsten Punkt.
Wenn du den wichtigsten Punkt abhaken kannst, dann Lobe dich, denn das bringt voran.
Habe Geduld mit dir und der Situation. Wie heißt es so schön: Wiesbaden wurde nicht an einem Tag erbaut oder so ähnlich. Es genügt, wenn du zunächst mit dem Fundament beginnst. Lasse dich nicht von anderen entmutigen. Gehe in Mini Schritten deinen Weg. Es ist die Mühe wert. Vorankommen – selbst im Schneckentempo ist Fortschritt.

6. Das Leben läuft.

Auch wenn im Augenblick alles hoffnungslos scheint, bemühe dich, einen Ausweg zu finden. Wenn man die Stadt vor lauter Hochhäusern nicht erkennt, hilft es, auf eine Aussichtsplattform zu steigen, um die Übersicht zu erlangen. Male dir aus, wie das Leben für dich weitergeht, wenn du dich auf die neue Situation einstellst. Frage dich:

Was könnte die momentan schwierige Situation Positives für dich bringen?
Wie werde ich im Rückblick über die Krise denken?
Was werde ich daraus lernen? Wofür werde ich dankbar sein?

Erinnere dich daran, dass jede Veränderung deine Cleverness und dein Selbstvertrauen stärkt. Eine Krise bietet die Chance, herauszufinden, welche Kräfte und Fähigkeiten in dir stecken und was dir wirklich wichtig ist.

Nichts läuft ewig schief und alles kann besser werden!
Dieser Beitrag wurde 17 mal editiert, das letzte Mal am 16.12.2023, 01:39 von FloW.  

#46 16.12.2023, 19:43
FloW Abwesend
Mitglied

Avatar von FloW

Beiträge: 4.372
Dabei seit: 01.08.2006
Wohnort: Rheinhessen

Betreff: Re: Poesie-Thread
Mit relevanten Hilfestellungen schwierige Zusammenhänge besser verstehen um selbst intensiver an ihnen arbeiten zu können, das hilft.

Quelle: https://www.n-tv.de/24599979

Ganz egal ob das gesprochene oder das Wort in Textform. Wenn es dich erreicht und dich zum gesunden Handeln bewegt, dann macht es Klick.
 

#47 17.01.2024, 11:36
Part-Time Abwesend
Mitglied

Avatar von Part-Time

Beiträge: 911
Dabei seit: 03.12.2012
Wohnort: -

Betreff: Re: Poesie-Thread
Das stimmt zwar nicht ganz, da es auf der Klaviatur keine leisen Töne gibt - man kann auf dem Klavier alle Töne leiser oder lauter spielen.
Wegen der bildhaften Sprache muss es aber doch unbedingt in den Pösie-Thread:

"Leise Töne gehören nämlich auch zur großen Klaviatur." FloW

Und solch ein kunstvoll gedrechseltes apodiktisches Epigramm darf hier auch nicht fehlen:

"Die alten Männer werden es im Duell mit Worten ausfechten. Vorausgesetzt es kommt nicht anders." FloW

switch Spoiler:

Now, if that's a fact, tell me, am I lying?
 

#48 17.01.2024, 12:28
Kukulcan Abwesend
Mitglied

Avatar von Kukulcan

Beiträge: 7.604
Dabei seit: 04.03.2013
Wohnort: Köln

Betreff: Re: Poesie-Thread
Zitat von Part-Time:
...

"Die alten Männer werden es im Duell mit Worten ausfechten. Vorausgesetzt es kommt nicht anders." FloW

Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich das Wetter ... oder bleibt wie es ist

Das reimt sich und passt damit perfekt zum Thema und zum Thread
 

#49 17.01.2024, 19:33
FloW Abwesend
Mitglied

Avatar von FloW

Beiträge: 4.372
Dabei seit: 01.08.2006
Wohnort: Rheinhessen

Betreff: Re: Poesie-Thread
Zitat von Part-Time:
Das stimmt zwar nicht ganz, da es auf der Klaviatur keine leisen Töne gibt - man kann auf dem Klavier alle Töne leiser oder lauter spielen.
Wegen der bildhaften Sprache muss es aber doch unbedingt in den Pösie-Thread:

"Leise Töne gehören nämlich auch zur großen Klaviatur." FloW

Es kommt natürlich darauf an wie man die Töne anschlägt. "Große Klaviatur" ist sinnbildlich gemeint. Zwinkernder Smiley
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 17.01.2024, 19:33 von FloW.  

#50 25.01.2024, 23:38
FloW Abwesend
Mitglied

Avatar von FloW

Beiträge: 4.372
Dabei seit: 01.08.2006
Wohnort: Rheinhessen

Betreff: Re: Poesie-Thread
Songtext:
Somewhere Over the Rainbow /
What a Wonderful World

von Israel Kamakawiwoʻole

Rhoihessische Übersetzung
von FloW

Irschendwo da obbe, überm 🌈,
ganz weit obbe...
All die Träum', die d ma geträumt host,
damals im Gudenachtliedche.
Singvöschel fliesche,
un Träum', die d ma geträumt host,
wern werklich wahr!

Eines Daaches werd' isch n Wunsch an n Stern schicke,
un dort uffwache, wo isch die Wolke ganz weit hinner mir losse konn,
wo Soije und Ärscher efach so schmelze, wie Zitroneeis.
Ganz hoch obbe über d Schornstespitz, da werst d misch finne.
Irschendwo da obbe, überm 🌈.

Isch seh' saftisch grüne 🌲🌲,
un tiefrote 🌹🌹,
isch schau' ihne beim Blühe zu, fer disch und fer misch,
un isch denk' mir so,
wie wunnervoll un scheen die Welt doch is.

Isch seh' d blaue Himmel un weiße Wolke,
un d strahlend scheene Daach,
Aber isch mag wenns Duschter is.
un isch denk' mir so,
wie wunnervoll un scheen die Welt doch is.

Die Farbe des 🌈 strahle so schee am Himmel
un spieschele sich uff d Gesichter der Leit, die vorbeikomme.
Isch seh' Kumpel, die sich die Hand gebe,
die frage: „Ei guude wie?“
Jo un sie sache werklich aach „Isch kennt disch knuddele“.
Isch hör' Babys weine, schau zu, wie se heranwachse.
Sie wern noch so viel lerne,
viel mehr, als mir je wisse wern.
un isch denk' mir so,
wie wunnervoll un schee die Welt doch is.

Eines Daaches werd' isch n Wunsch an n Stern schicke,
un dort uffwache, wo isch die Wolke ganz weit hinner mir losse konn.
Wo Soije un Ärscher efach so schmelze, wie Zitroneeis.
Ganz hoch obbe über d Schornstespitz, da werst d mich finne.
Irschendwo da obbe, überm 🌈…
Dieser Beitrag wurde 11 mal editiert, das letzte Mal am 26.01.2024, 13:18 von FloW.  

#51 03.03.2024, 16:55
FloW Abwesend
Mitglied

Avatar von FloW

Beiträge: 4.372
Dabei seit: 01.08.2006
Wohnort: Rheinhessen

Betreff: Re: Poesie-Thread

YouTube https://www.youtube.com/watch?v=4bU4_cE4RTk?si=3LW1ZZDtaZJjtUmi



Song passend zum Thread! Cooler Smiley Cooler Smiley
 

#52 04.03.2024, 20:39
FloW Abwesend
Mitglied

Avatar von FloW

Beiträge: 4.372
Dabei seit: 01.08.2006
Wohnort: Rheinhessen

Betreff: Re: Poesie-Thread
"Bedenklich ist, wenn man unheilvollen Quälgeistern unbegrenzte Superkräfte verleiht." FloW

Preppen bevor die Finsternis anbricht! 🔦🤠
 

#53 09.03.2024, 22:59
FloW Abwesend
Mitglied

Avatar von FloW

Beiträge: 4.372
Dabei seit: 01.08.2006
Wohnort: Rheinhessen

Betreff: Re: Poesie-Thread
Wir haben seit den 80ern einen Lieblingshelden,
seit den 90ern einen Lieblingsflipper
und optimieren weiter unsere Lieblingsgear.

Unser Liebling heißt Indiana Jones.
Dieser Beitrag wurde 9 mal editiert, das letzte Mal am 09.03.2024, 23:42 von FloW.  

#54 10.03.2024, 08:22
Part-Time Abwesend
Mitglied

Avatar von Part-Time

Beiträge: 911
Dabei seit: 03.12.2012
Wohnort: -

Betreff: Re: Poesie-Thread
Indy ist krass. Cras heißt morgen. Auf Gras kommen die besten Gedichte.

FloW, was hast du geraucht?
Now, if that's a fact, tell me, am I lying?
 

#55 10.03.2024, 08:55
FloW Abwesend
Mitglied

Avatar von FloW

Beiträge: 4.372
Dabei seit: 01.08.2006
Wohnort: Rheinhessen

Betreff: Re: Poesie-Thread
Wah Gwaan Indyfans? 🇯🇲

Das geht über eure Vorstellungskraft, das Indyboard hat 'ne Künstlerschaft!

Da fällt mir noch Das Crass ein. Geplante Indystammtischlocation für die Zukunft.

Es ist Zeit für Frühstück!
Bitte: ☕☕☕☕☕🍵🍵🍵🍵🍵
Geben wir mit dem Peitschencrack frei!

Für das versprühen von Kreativität brauche ich noch nicht einmal ein Heißgetränk. 😉

Wie würden die Jamaikaner sagen?

It sweet fi talk! Walk good! 🇯🇲
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 10.03.2024, 09:01 von FloW.  

#56 21.03.2024, 10:55
FloW Abwesend
Mitglied

Avatar von FloW

Beiträge: 4.372
Dabei seit: 01.08.2006
Wohnort: Rheinhessen

Betreff: Re: Poesie-Thread
Heute ist Welttag der Poesie, der am 21. März 2000 von der UNESCO ausgerufen wurde. Jährlich wird an „die Vielfalt des Kulturguts Sprache und an die Bedeutung mündlicher Traditionen erinnert“. 🎉🥳
 

#57 24.03.2024, 16:52
FloW Abwesend
Mitglied

Avatar von FloW

Beiträge: 4.372
Dabei seit: 01.08.2006
Wohnort: Rheinhessen

Betreff: Re: Poesie-Thread
Schweigen

Es ist bedauernswert, dass heute so viel geschwiegen wird. Das mag ein Generationsding sein, jeder soll ja für sich seine Erfahrungen machen. Dabei ist geteiltes Wissen sehr hilfreich für das in Beziehung setzen und die Veredelung von Produkten und der eigenen Fähigkeiten. Das ist im Handwerk als auch im geistigen Austausch ein großes Hindernis. Natürlich kann man sagen: „Wer wenig spricht, sagt nicht viel Falsches“. Aber der Zuhörer sollte schon aktiv antworten, egal wie viel gesprochen wird. Der sprachliche Austausch sollte beidseitig sein. Das fördert den Redefluss und die verschiedenen Standpunkte werden besser mit Worten skizziert. Schwierig ist wenn zum Beispiel eine Person im Redefluss ist und seine Zuhörer oder Leser nicht ausreichend wahrnimmt. Da ist Reden oder Schreiben ohne Feedback schwierig weil der Empfänger ermüdet. Ich persönlich wünsche mir mehr Kommunikation miteinander. Es gibt etwas zwischen Smalltalk und Tagesschau. Ausgrenzung ist auch keine Lösung, vor allem wenn man im gleichen Team spielt. Die Gesellschaft verlernt das respektvolle Grüßen und unterhalten in der Nachbarschaft und unter Bekannten. Natürlich benötigt man Mut jemanden anzusprechen und ihm eine Antwortebene einzuräumen. Es ist wichtig, dass man nicht aufhört die direkte Kommunikation zu üben. Es hat meistens einen Grund warum Mitmenschen wortkarg sind oder eine andere Art der Kommunikation besser pflegen können. Mir ist wichtig, das man das nicht verurteilt und Lösungen findet. Denn es gibt auch nonverbale Kommunikation und die kann härter und zerstörerischer sein. Ich will damit niemanden beleidigen oder ausklammern. Für mich ist weiterhin ein guter Umgang, gerade im Hobby, erste Priorität. Bleibt positiv, zeigt euch und gebt euer Funkeln weiter.
 

Seiten (3): 1, 2, 3


Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 16:16.