Dt. Indiana Jones Fan Forum Summit 2020 in Berlin



#1 03.09.2020, 17:28
FloW Abwesend
Mitglied

Avatar von FloW

Beiträge: 1.618
Dabei seit: 01.08.2006
Wohnort: Rheinhessen

Betreff: Bond 25: „Keine Zeit zu sterben“

YouTubehttps://www.youtube.com/watch?v=EU7nelAQO98



Neuer deutscher Bond 25 Trailer vom 03.09.2020.

Kein Uncharted aber auch viel Action! Freue mich auf Premiere mit Smoking diesen November so James darf!
 

#2 04.09.2020, 10:41
Mile Abwesend
Mitglied

Avatar von Mile

Beiträge: 1.438
Dabei seit: 01.01.2013
Wohnort: S-H

Betreff: Re: Bond 25: „Keine Zeit zu sterben“
Der erste trailer war atmosphärisch gelungener. Dieser hier haut ja gefühlt alle Action-Szenen des Films raus. Bin auch nicht ganz überzeugt von Rami Maleks Rolle. Wirkt noch irgendwie … obsolet. Aber Pluspunkt für Ana de Armas. Zwinkernder Smiley
André
 

#3 03.10.2020, 09:24
FloW Abwesend
Mitglied

Avatar von FloW

Beiträge: 1.618
Dabei seit: 01.08.2006
Wohnort: Rheinhessen

Betreff: Re: Bond 25: „Keine Zeit zu sterben“
https://www.spiegel.de/...82820b84f0

Zitat:
Die Aufführung des 25. James Bond-Film mit dem Titel "Keine Zeit zu sterben" wird erneut verschoben. Wie die Produzenten des Films Michael G. Wilson and Barbara Broccoli ankündigten, wird der Streifen nun statt im November 2020 erst ab dem 2. April 2021 zu sehen sein.

Die Produktionsfirmen MGM, Eon Productions und Universal begründen die erneute Verschiebung mit den Einschränkungen in den Kinos durch die Corona-Pandemie. Es ist nicht das erste Mal, dass der neue Bond-Film verschoben wird. Ursprünglich war der Kinostart schon für April 2020 geplant.

Wenn schon fertige Produktionen wie Bond 25 um ein halbes Jahr erneut verschoben werden, dann muss einem um Indiana Jones 5 auch Bange werden, was den rechtzeitigen Produktionsstart und das jetzt schon biblische Alter von 78 Jahren von Harrison Ford angeht. Auch wenn der noch fit ist und Tennis spielt.

Off-Topic:
Persönlich hätte ich dann doch gerne ein Interview mit noch nicht bestätigtem Indy 5 Regisseur James Mangold wo er Indy V anspricht und im besten Fall ein Update zum Drehbuch teilt. Ok Wunschdenken, aber ich könnte mich mittlerweile mit offizieller Absage des fünften Indykinofilms auch anfreunden.

Stattdessen könnte Lucasfilm eine Corona konforme Indy Serie im Stil von Mandalorian für Disney+ produzieren. Oder endlich Indiana Jones als Zeichentrickserie angehen. Warum wird Indy bei Lucasfilm immer so Stiefväterlich behandelt?

Dieser Beitrag wurde 5 mal editiert, das letzte Mal am 03.10.2020, 12:57 von FloW.  

#4 03.10.2020, 10:36
treasurelane Abwesend
Mitglied

Avatar von treasurelane

Beiträge: 595
Dabei seit: 21.03.2016
Wohnort: Deutschland

Betreff: Re: Bond 25: „Keine Zeit zu sterben“
Nein, das kann nicht wahr sein. Das kotzt mich echt im Strahl an jetzt. Ich dachte es mir die ganze Zeit, wenn sie das Ding nochmal verschieben, dann langt es wirklich im Quadrat. So eine blöde Scheiße. Die Wortwahl ist obszön und nicht konstruktiv, aber man weiß sich langsam nicht mehr anders zu helfen. Man wird wirklich noch zum Corona Rebell gemacht irgendwann. Es ist ein bisschen exemplarisch für Vieles. Irgendwann reicht es. Kino-Boykott im April ist das Einzigste was mir dazu noch einfällt.

Das Einzigste, was aus Film-Fan Hinsicht positiv stimmt, ist, dass es teileise einen großen Unterschied zwischen "Corona-Produktion" und ich sage mal "Corona-Pöbel-ins Kino lassen" gibt. Ersteres kann und muss man auch in diesen Tagen bei so manchem Projekt aufrechterhalten, um den Pöbel dann irgendwann in der großen Masse wieder schnell und reibunslos an der Kasse empfangen zu können.
Dieser Beitrag wurde 6 mal editiert, das letzte Mal am 03.10.2020, 11:52 von treasurelane.  

#5 03.10.2020, 14:08
Kalmanitas Abwesend
Mitglied

Avatar von Kalmanitas

Beiträge: 2.751
Dabei seit: 10.02.2013
Wohnort: Belgium

Betreff: Re: Bond 25: „Keine Zeit zu sterben“
Aber mal ehrlich... das war doch klar, dass der verschoben wird.
Der neue Bond MUSS mehrere 100 Millionen an der Kinokasse einspielen, denn er ist bis dato der teuerste Bond mit einem Produktionsbudget von knapp $250 Millionen.

Kein Streamingdienst würde MGM auch nur annähernd eine Summe zahlen, mit der die wiederum schwarze Zahlen fahren würden, also muss das Ding im Kino einschlagen wie ne Bombe und das geht halt nur, wenn die Leute auch wieder zu Hauf ins Kino gehen.

Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter und behaupte, dass das Ding sogar nochmal verschoben wird und in den späten Sommer gelegt wird, weil Anfang April sicherlich noch kein "Normalzustand" herrscht.
You only have one life! You can make it either chicken shit or chicken salad!
 

#6 15.10.2020, 22:05
FloW Abwesend
Mitglied

Avatar von FloW

Beiträge: 1.618
Dabei seit: 01.08.2006
Wohnort: Rheinhessen

Betreff: Re: Bond 25: „Keine Zeit zu sterben“
https://www.n-tv.de/22102754

Zitat:
Seit einer gefühlten Ewigkeit wird über einen Nachfolger von Daniel Craig als James Bond spekuliert. Dabei ist der letzte Film mit ihm noch nicht einmal in den Kinos. Für die Produzentin ist die Reihenfolge entscheidend, und so wird nicht vor April 2021 nach einem neuen Geheimagenten gesucht.

Dass Daniel Craig nach "Keine Zeit zu sterben" als Geheimagent James Bond abdanken wird, ist schon lange beschlossene Sache. Und trotzdem gibt es noch keinerlei offizielle News bezüglich eines 007-Nachfolgers. Das hat jedoch einen guten Grund, wie "Bond"-Produzentin Barbara Broccoli nun gegenüber "Total Film" verraten hat - und der hat mit ungeteilter Liebe zu tun.

Bond-Verzögerung bricht Genick
Britische Cineworld will alle Kinos schließen
"Ich sage immer: Du kannst nur in eine Person auf einmal verliebt sein", so Broccoli. "Wenn der Film erst einmal herausgekommen ist, wird zunächst etwas Zeit vergehen, und dann müssen wir uns um das Geschäft der Zukunft kümmern. Im Moment aber können wir einfach nicht über irgendetwas nach Daniel nachdenken."

Somit verzögert sich die Suche nach dem neuen Bond-Darsteller um mindestens ein Jahr. Denn eigentlich hätte die 25. Ausgabe der Agenten-Action namens "Keine Zeit zu sterben" bereits am 31. März in London Weltpremiere feiern sollen. Wegen der Corona-Pandemie wurde der Film aber zunächst auf November und inzwischen auf den 2. April 2021 verschoben. Erst dann wird man sich den Worten von Broccoli zufolge um Craigs Ersatz umschauen - sofern sich der Starttermin nicht ein weiteres Mal verzögert, versteht sich.

Titelsong bereits erfolgreich

YouTubehttps://www.youtube.com/watch?v=BboMpayJomw



Bereits erschienen ist allerdings der Titelsong zu dem Film. "No Time To Die" von Billie Eilish gibt es bereits seit Februar, inzwischen sogar mit passendem Video. Eilish ist darin abwechselnd mit Filmszenen aus dem Bond zu sehen. Der Clip hatte nach einer Stunde 300.000 Aufrufe.

switch Spoiler:


 

#7 16.10.2020, 11:58
treasurelane Abwesend
Mitglied

Avatar von treasurelane

Beiträge: 595
Dabei seit: 21.03.2016
Wohnort: Deutschland

Betreff: Re: Bond 25: „Keine Zeit zu sterben“
Off-Topic:
Es gibt doch auch noch gute Nachrichten: https://www.idowa.de/...90880.html
 

Seiten (1): 1


Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 14:59.