Dt. Indiana Jones Fan Forum Summit 2020 in Berlin



#1 22.07.2020, 13:01
burnoutsyndrome Abwesend
Mitglied

Avatar von burnoutsyndrome

Beiträge: 367
Dabei seit: 10.10.2013
Wohnort: Rodgau

Betreff: Mit dem Rauchen aufhören...
ist nicht so einfach, wie ich gerade feststelle. Nach nunmehr etwas über zwanzig Jahren des Zigarettenkonsums habe ich beschlossen, das es reicht, meine Frau als strikte Nichtraucherin jubelt.
Unterstützt von Nikotinpflastern bin ich heute bei Tag 35. Wie geht's hier den ehemaligen Rauchern? Gibt's die hier überhaupt? Wie habt ihr es geschafft, einfach aufgehört, oder eher langsam reduziert?
Freue mich über jeden Tip, das Rauchverlangen in den Griff zu kriegen, auch wenn das bei mittlerweile dem 35. rauchfreien Tag nicht mehr ganz so schlimm ist...
Frank
Die Feder ist mächtiger als das Schwert.
 

#2 22.07.2020, 19:32
FloW Abwesend
Mitglied

Avatar von FloW

Beiträge: 1.554
Dabei seit: 01.08.2006
Wohnort: Rheinhessen

Betreff: Re: Mit dem Rauchen aufhören...
1A Burny! Mit dem Rauchen aufzuhören zeugt von innerer Stärke! Ziehe meinen Hut obwohl ich sehr seltener Genussraucher von milden Zigarren bin. Liebe den klassischen Duft von Zigarren und Pfeifen. Zigaretten dagegen sind schnöde. Finde es klasse das du schon mehr als einen Monat rauchfrei geschafft hast. Sei weiterhin so gefestigt und erfreue weiter deine Frau damit. Es folgt noch ein Themenverwandter aktueller Artikel über die Havanna (Kubas Edelzigarre).

https://www.businessinsider.de/...euer-sind/

Warum kubanische Zigarren so wahnsinnig teuer sind - Bericht über weltweiten Konsum von Zigarren.

Das soll jetzt keine Ermutigung zum Qualmen sein! Einfach ein gepflegter Austausch zum Thema.
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 22.07.2020, 19:53 von FloW.  

#3 23.07.2020, 13:56
burnoutsyndrome Abwesend
Mitglied

Avatar von burnoutsyndrome

Beiträge: 367
Dabei seit: 10.10.2013
Wohnort: Rodgau

Betreff: Re: Mit dem Rauchen aufhören...
Danke für Deine Worte! Mir geht es ähnlich, ich mag den Duft von Zigarren und Pfeife auch sehr gern, habe vor vielen Jahren auch kurz Pfeife geraucht. Zigaretten dagegen stinken einfach nur, ein Grund, warum meine Frau sich nun so freut Zwinkernder Smiley
Ich gebe mir Mühe standhaft zu bleiben, es ist mittlerweile, wie ich ja geschrieben hatte, zum Glück nicht mehr ganz schlimm wie am Anfang.
An den ersten Tagen meines Entzugs habe ich quasi minütlich an eine Zigarette gedacht, das ist schon deutlich besser. Hoffe nur, das dieses Verlangen irgendwann ganz aufhört.
Danke für den Link, sehr interessantes Thema!
Frank
Die Feder ist mächtiger als das Schwert.
 

#4 24.07.2020, 08:35
Pascal Abwesend
Moderator

Avatar von Pascal

Beiträge: 6.743
Dabei seit: 04.03.2012
Wohnort: <Info auf Anfrage>

Betreff: Re: Mit dem Rauchen aufhören...
wobei der folgende Artikel auf dem gleichen Server eher zum Thema passt:

https://www.businessinsider.de/...-aufhoert/



Wenn ich persönlich mit etwas aufhören will, finde ich Artikel darüber, wie edel diese Produkte sind, eher kontraproduktiv. Aber da tickt jeder natürlich anders.
Laird Dr. Pascal Ivanović Kurosawa is one of the most over-rated moderators in this forum.
aktuell page of diary in work: sign.09,page04 (No. 132 of 288)
 

#5 24.07.2020, 10:35
burnoutsyndrome Abwesend
Mitglied

Avatar von burnoutsyndrome

Beiträge: 367
Dabei seit: 10.10.2013
Wohnort: Rodgau

Betreff: Re: Mit dem Rauchen aufhören...
Auch Dir danke für den Link Dass das Essen wieder besser schmeckt, ist mir als erstes aufgefallen, war ganz ungewohnt...
Na ja, ich habe da kein Problem mit. Bisher schlage ich mich ja tapfer, da kann ich auch mal einen Artikel über edle Zigarren lesen Zwinkernder Smiley
Frank
Die Feder ist mächtiger als das Schwert.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 24.07.2020, 10:35 von burnoutsyndrome.  

#6 26.07.2020, 17:17
Pandora Abwesend
Mitglied

Avatar von Pandora

Beiträge: 882
Dabei seit: 20.12.2004
Wohnort: Köln

Betreff: Re: Mit dem Rauchen aufhören...
Ich habe im Zuge von Corona aufgehört, weil mein Freund mir ins Gewissen geredet und dann die Vernunft gesiegt hat. Rauchte seit knapp 20 Jahren mit ca. 1 Jahr Unterbrechnung wegen schwerer Krankheit.

Ich konnt tatsächlich einfach aufhören, also letzte geraucht, Ende. Die ersten Wochen waren die Momente schwer, in denen ich sonst immer eine geraucht habe, in Pausen zu bestimmten Uhrzeiten aber das geht mit der Zeit weg. Ich vermisse es sehr, aber jetzt (nach 3 Monaten) wieder anzufangen wäre ein Einknicken, ein Zeichen von Schwäche, mir selbst gegenüber.
Ich trinke allerdings seither öfter Alkohol. Bin kein Alki aber mehrmals pro Wochen Abends ein Glas, das war mit dem Rauchen nicht so. Ist vermutlich weniger schädlich so.
Claudia
How up do high knee... Zwinkernder Smiley
 

#7 26.07.2020, 17:23
Pascal Abwesend
Moderator

Avatar von Pascal

Beiträge: 6.743
Dabei seit: 04.03.2012
Wohnort: <Info auf Anfrage>

Betreff: Re: Mit dem Rauchen aufhören...
Zitat von Pandora:
Ich habe im Zuge von Corona aufgehört [...]

Wie geil ist das denn? Das freut mich total für Dich! Thumbs up

Halte durch!
Laird Dr. Pascal Ivanović Kurosawa is one of the most over-rated moderators in this forum.
aktuell page of diary in work: sign.09,page04 (No. 132 of 288)
 

#8 26.07.2020, 17:38
FloW Abwesend
Mitglied

Avatar von FloW

Beiträge: 1.554
Dabei seit: 01.08.2006
Wohnort: Rheinhessen

Betreff: Re: Mit dem Rauchen aufhören...
Wenn Essen und Trinken wieder besser erschmeckbar sind und der Genuss hervorgehoben wird dann gilt euch mein ehrlicher Respekt! Das sind die Geschichten neben Fedora und Peitsche die wirklich großes Kino sind.

Trainiere seit einer Woche auch regelmäßig für das allgemeine Wohlbefinden im Bewegungsforum.

Bleibt fit und stabil!
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 26.07.2020, 17:38 von FloW.  

#9 26.07.2020, 18:06
burnoutsyndrome Abwesend
Mitglied

Avatar von burnoutsyndrome

Beiträge: 367
Dabei seit: 10.10.2013
Wohnort: Rodgau

Betreff: Re: Mit dem Rauchen aufhören...
Ich war wirklich überrascht, wieviel mir in den letzten Jahren geschmacklich verloren gegangen ist. Geniesse dafür jetzt wieder um so mehr. Allein dafür hat es sich gelohnt, aufzuhören.
Jetzt steht als nächstes abnehmen und gesündere Ernährung auf dem Programm, aber eins nach dem anderen Zwinkernder Smiley
Frank
Die Feder ist mächtiger als das Schwert.
 

#10 27.07.2020, 19:09
Pandora Abwesend
Mitglied

Avatar von Pandora

Beiträge: 882
Dabei seit: 20.12.2004
Wohnort: Köln

Betreff: Re: Mit dem Rauchen aufhören...
komischerweise hab ich gar nicht das gefühl, dass essen jetzt intensiver/ besser schmecken würde - schmeckt alles noch, wie mit dem rauchen bei mir.
Claudia
How up do high knee... Zwinkernder Smiley
 

#11 27.07.2020, 19:14
burnoutsyndrome Abwesend
Mitglied

Avatar von burnoutsyndrome

Beiträge: 367
Dabei seit: 10.10.2013
Wohnort: Rodgau

Betreff: Re: Mit dem Rauchen aufhören...
Echt? Das überrascht mich, mir hatten auch Bekannte, die aufgehört haben, bestätigt, das sie nun wieder besser schmecken würden. Ist vielleicht auch nur eine subjektive Wahrnehmung...
Bei mir hat es ein paar Tage gedauert, bis mir auffiel, das ich wieder mehr Geschmack wahrnehme.
Frank
Die Feder ist mächtiger als das Schwert.
 

Seiten (1): 1


Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 04:14.