Dt. Indiana Jones Fan Forum Summit 2019



#1 15.09.2019, 19:45
FloW Abwesend
Mitglied

Avatar von FloW

Beiträge: 1.421
Dabei seit: 01.08.2006
Wohnort: Rheinhessen

Betreff: Das Boot
Heute 20:15 im TV:
Das Boot - Director's Cut - Arte


Kriegsdrama, D 1981

Quelle: https://www.arte.tv/.../das-boot/

1941 sticht deutsches U-Boot vom französischen La Rochelle mit dem Auftrag in See, englische Handelsschiffe zu versenken. Mit an Bord ist Kriegsberichterstatter Leutnant Werner. Mehrmals entgehen die Männer und ihr wortkarger Kapitän dabei den Angriffen des Gegners. Doch dann soll die Mannschaft durch die Straße von Gibraltar fahren: ein Himmelfahrtskommando.

Trailer von 2017:

YouTubehttps://www.youtube.com/watch?v=sBI0WMJSi8k



Indiana Jones Bezug:
- Steven Spielberg lieh sich 1980 das 1:1- und fernsteuerbare Modell für zwei U-Boot-Sequenzen in seinem Film Indiana Jones – Jäger des verlorenen Schatzes von der Bavaria Film aus.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 15.09.2019, 21:33 von FloW.  

#2 15.09.2019, 20:57
Schimmi_Ruhrort Abwesend
Mitglied

Avatar von Schimmi_Ruhrort

Beiträge: 66
Dabei seit: 18.07.2019
Wohnort: Mitten im Pott

Betreff: Re: Das Boot - Director's Cut
Jedem, der solch ein U-Boot vom Typ VII C im Original von innen sehen möchte, empfehle ich einen Besuch in Laboe.

U 955 ist eine spätere Ausführung mit anderem Turm (heute nur noch Attrappe) und ohne Deckgeschütz. Von innen ist es jedoch identisch mit U 96.

Einerseits beindrucken die Größe, wenn man davorsteht und die Technik ansich, andererseits finde ich die Vorstellung mit über 40 Mann darin leben und Krieg führen zu müssen, wenn es zudem noch mit Proviant und weiteren Ausrüstungsgegenständen beladen ist, enorm beklemmend. Da sind Schuhkartons geräumiger. Hinzu kommen noch der Gestank von Diesel, verschwitzten Menschen, teils verdorbenen Lebensmitteln und Fäkalien bei längeren Tauchfahrten.

Gruß Roland
Ich bleibe bei Individualismus und Originalität bevor ich eine schlechte Kopie des Originals werde!
 

#3 15.09.2019, 21:29
FloW Abwesend
Mitglied

Avatar von FloW

Beiträge: 1.421
Dabei seit: 01.08.2006
Wohnort: Rheinhessen

Betreff: Re: Das Boot - Director's Cut
In Laboe am U-Boot und Marinemuseum war ich schon als Kind. In der Tat sehr beklemmend in einem solchen U-Boot vom Typ VII C.

In die Bavaria Filmstadt zieht es mich noch hin. Dort stehen Das-Boot-Filmkulissen, die man besichtigen kann. Die neue achtteilige Serie „Das Boot“, die ab Ende 2018 auf Sky ausgestrahlt wurde, ist unter anderem in den Bavaria Filmstudios gedreht worden.

Ausflugstip: https://www.filmstadt.de/...-fuehrung/
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 15.09.2019, 21:38 von FloW.  

#4 15.09.2019, 22:19
Schimmi_Ruhrort Abwesend
Mitglied

Avatar von Schimmi_Ruhrort

Beiträge: 66
Dabei seit: 18.07.2019
Wohnort: Mitten im Pott

Betreff: Re: Das Boot
In der U-Boot-Röhre aus dem Film in den Bavaria Filmstudios war ich schon zweimal. Ist auch toll, aber das Boot in Laboe ist eine ganz andere Hausnummer. Ist halt echt greifbare Geschichte.

Im Bavaria Fimpark war ich zuletzt 2002. Mittlerweile ist er wiefer umgebaut und hat andere Kulissen als damals, wie die der Boot-Serie, Jim Knopf usw.. Ist halt ein Filmstudio a la Hollywood und Pinewood.
Ich bleibe bei Individualismus und Originalität bevor ich eine schlechte Kopie des Originals werde!
 

#5 16.09.2019, 08:21
Propstar Abwesend
Mitglied

Avatar von Propstar

Beiträge: 943
Dabei seit: 21.08.2007
Wohnort: -

Betreff: Re: Das Boot
Zitat von Schimmi_Ruhrort:
Mittlerweile ist er wiefer umgebaut und hat andere Kulissen als damals, wie die der Boot-Serie, Jim Knopf usw.. Ist halt ein Filmstudio a la Hollywood und Pinewood.

Beide Teile von Jim Knopf wurden in Babelsberg gedreht.

Miniaturansichten angehängter Bilder:
IMG_7664.jpg
Dateityp: Dateityp-Informationen zu: jpg jpg
Downloads: 14
Dateigröße: 873,18 KB
Bildgröße: 1800 x 1350 Pixel


 

#6 16.09.2019, 13:10
FloW Abwesend
Mitglied

Avatar von FloW

Beiträge: 1.421
Dabei seit: 01.08.2006
Wohnort: Rheinhessen

Betreff: Re: Das Boot
Zitat von FloW:
Die neue achtteilige Serie „Das Boot“, die ab Ende 2018 auf Sky ausgestrahlt wurde, ist unter anderem in den Bavaria Filmstudios gedreht worden.

Am 6. Dezember 2018 wurde bekannt, dass eine zweite Staffel der Serie bestellt wurde.
Das ZDF gab im Februar 2019 bekannt, die Ausstrahlungsrechte für das öffentlich-rechtliche Fernsehen für „Das Boot Serie“ erworben zu haben. Das Boot Serie soll im Winter 2019/2020 im Hauptprogramm sowie rund um die Uhr in der ZDFmediathek zu sehen sein. Die erste Staffel werde so im ZDF einem breiten Publikum kurz vor Ausstrahlung der zweiten Staffel beim Abo-Sender Sky präsentiert. Quelle: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Das_Boot_(Fernsehserie)

Trailer 1.Staffel Das Boot Serie:

YouTubehttps://www.youtube.com/watch?v=6FlNemUn78U


Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, das letzte Mal am 16.09.2019, 13:17 von FloW.  

#7 16.09.2019, 13:38
Schimmi_Ruhrort Abwesend
Mitglied

Avatar von Schimmi_Ruhrort

Beiträge: 66
Dabei seit: 18.07.2019
Wohnort: Mitten im Pott

Betreff: Re: Das Boot
Zitat von Propstar:
Beide Teile von Jim Knopf wurden in Babelsberg gedreht.
Ja, das stimmt, aber ein Teil der Kulisse und die Emma stehen jetzt am Geiselgasteig im Filmpark.

Gruß Roland
Ich bleibe bei Individualismus und Originalität bevor ich eine schlechte Kopie des Originals werde!
 

#8 16.09.2019, 17:50
treasurelane Abwesend
Mitglied

Beiträge: 354
Dabei seit: 21.03.2016
Wohnort: -

Betreff: Re: Das Boot
Der Film das Boot ist zurecht ein Klassiker und kommt mittlerweile auf Arte, als Filmkunst sozusagen. Ich kann jedem Interessierten auch nur wärmstens das Hörbuch (oder für nicht so faule Gesellen wie mich eben den Roman) empfehlen. Ich kann das immer und immer wieder hören. Die Verengung der ganzen Situation auf diese tauchende Stahl-Hülle ist einfach perfekt umgesetzt.

Off-Topic:
Dachte mir neulich wieder mal, dass dieses Grundprinzip in vielen Filmen, deren Fan ich bin (mal mehr mal weniger stark) zutrifft: Jurassic Park (Drinnen die Leute draußen die Dinos); auch die english crime Filme (whodunnit) irgendwie so nach dem Motto: einer war es gewesen in dem Haus...nur mal so als Gedanke. Da könnte man eigentlich mal einen extra Thread aufmachen.
 

#9 16.09.2019, 19:21
FloW Abwesend
Mitglied

Avatar von FloW

Beiträge: 1.421
Dabei seit: 01.08.2006
Wohnort: Rheinhessen

Betreff: Re: Das Boot
Zitat von treasurelane:
Der Film das Boot ist zurecht ein Klassiker und kommt mittlerweile auf Arte, als Filmkunst sozusagen. Ich kann jedem Interessierten auch nur wärmstens das Hörbuch (oder für nicht so faule Gesellen wie mich eben den Roman) empfehlen.

Danke für den Hörbuch Tip! Grönemeyer ließt „Das Boot“. Wie gut ist das denn! Höre gerade das Buch auf Deezer. Genial detailreich vorgelesen und dazu die Filmszenen. Perfekte Mischung!
 

#10 17.09.2019, 18:13
treasurelane Abwesend
Mitglied

Beiträge: 354
Dabei seit: 21.03.2016
Wohnort: -

Betreff: Re: Das Boot
@FloW: Dann hast du "leider" das falsche Exemplar gesucht. Sry; ja da hast du das "Hörspiel", das habe ich auch noch aber nie so richtig zu Ende gehört. Ich meine das Hörbuch. Da liest einfach eine tolle Stimme (Dietma Bär) eine leicht gekürzte Romanversion von Lothar Günther Buchheim vor.
Das meinte ich. :-)
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 17.09.2019, 18:17 von treasurelane.  

#11 17.09.2019, 19:01
FloW Abwesend
Mitglied

Avatar von FloW

Beiträge: 1.421
Dabei seit: 01.08.2006
Wohnort: Rheinhessen

Betreff: Re: Das Boot
@treasurelane: Ah Dietmar Bär der Tatortkommisar hat das Hörbuch gesprochen. Habe es gerade auf Audible gesichtet und Probe gehört. Starke Betthörlektüre! Nachdem ich gestern das Hörspiel hörte, werde ich heute das Hörbuch anfangen.
 

#12 19.09.2019, 12:03
Schimmi_Ruhrort Abwesend
Mitglied

Avatar von Schimmi_Ruhrort

Beiträge: 66
Dabei seit: 18.07.2019
Wohnort: Mitten im Pott

Betreff: Re: Das Boot
Das Hörspiel mit Grönemeyer habe ich auch, aber noch nicht gehört.

Ich habe mir gerade das Hörbuch "Das Boot: Schall & Wahn" bestellt, bin mal gespannt. L. G. Buchheim hat sich ja gewaltig über den Film aufgeregt, weil darin seine Bücher Das Boot und Die Festung zu oberflächlich und verzerrt umgesetzt wurden, nur um Hollywood reifes Kino auf die Leinwand zu bringen.

Leider gibt es das Hörbuch nur in der gekürzten Ausgabe, wobei über 15 Stunden auch nicht von Pappe sind.

Witzig: Die mp3 CD ist günstiger, als der Audible Download. Dann landet es halt in Prime Music!

Die neue Serie von 2018 fand ich persönlich auch sehr gut umgesetzt. Ich hoffe, es gibt eine zweite Staffel, das Ende ist ja eher offen gehalten.

Gruß Roland
Ich bleibe bei Individualismus und Originalität bevor ich eine schlechte Kopie des Originals werde!
Dieser Beitrag wurde 8 mal editiert, das letzte Mal am 19.09.2019, 12:28 von Schimmi_Ruhrort.  

#13 19.09.2019, 13:35
treasurelane Abwesend
Mitglied

Beiträge: 354
Dabei seit: 21.03.2016
Wohnort: -

Betreff: Re: Das Boot
Off-Topic:
Also diese Sky-Serie habe ich gesehen und sie war einfach nicht mein Ding. Das war für mich nicht mehr "das Boot" sondern ein ziemlich brutales Kriegs-Thriller-Action Drama, in dem auch immer mal wieder eine U-Boot Besatzung vorkam. Hat für mich den ganzen Charme und auch den angesprochenen Klaustrophobie-Rahmen vermissen lassen.
 

#14 20.09.2019, 02:06
Schimmi_Ruhrort Abwesend
Mitglied

Avatar von Schimmi_Ruhrort

Beiträge: 66
Dabei seit: 18.07.2019
Wohnort: Mitten im Pott

Betreff: Re: Das Boot
Zitat von treasurelane:
Off-Topic:
Also diese Sky-Serie habe ich gesehen und sie war einfach nicht mein Ding. Das war für mich nicht mehr "das Boot" sondern ein ziemlich brutales Kriegs-Thriller-Action Drama, in dem auch immer mal wieder eine U-Boot Besatzung vorkam. Hat für mich den ganzen Charme und auch den angesprochenen Klaustrophobie-Rahmen vermissen lassen.

Ich denke, man darf die Serie nicht mit dem Film vergleichen. Unabhängig voneinander betrachtet sind beide auf ihre jeweils eigene Weise gut.

Die Sache ist, dass in der neuen Serie die Buchheim Bücher "Das Boot" und "Die Festung" als Grundlage dienen und die Geschichten kombiniert wurden. Deshalb gibt es parallel verlaufende Handlungstränge, die auch vollkommen anders erzählt werden. Zudem soll sich die Serie mehr an den Originalromanen orientieren, als der Kinofilm, der laut L. G. Buchheim, außer dem Titel, fast nichts mehr mit seinem Roman gemein haben soll.

Ich denke, man darf die Serie nicht mit dem Film vergleichen. Unabhängig voneinander betrachtet sind für mich jedenfalls beide auf ihre jeweils eigene Weise gut.

Allen, die den Film von Petersen mögen, kann ich den UFA Film "Morgenrot" von 1933 empfehlen.

Darin wird die Geschichte von U21 auf Feindfahrt im Atlantik während des ersten Weltkriegs erzählt.

Der Film wurde aufgrund seiner ambivalenten Haltung zu Krieg und Heldentum kontrovers eingestuft, da er zwar zur Zeit der Weimarer Repubilk gedreht, aber erst wenige Tage nach der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten uraufgeführt wurde. Die damaligen Kritiken in der noch nicht gleichgeschalteten Presse waren unterschiedlich von pazifistisch bis kriegsverherrlichend. Dem Film wurde später angelastet, dass versucht wurde während der noch gedrückten Stimmung des verlorenen Krieges Heldentum zu neuer Mobilmachung zu nutzen. Dies kam dadurch, dass die Nationalsozialisten zu Beginn des zweiten Weltkriegs den Film erneut in einer Version veröffentlichten, in der der Klagedialog über die Kriegstoten herausgeschnitten und somit die eigentlich Kernaussage ins Gegenteil verkehrt wurde. Die eigentliche Aussage ist nämlich nicht Heroismus, sondern, wie auch in "Das Boot" eher die Sinnlosigkeit von Krieg und dem Sterben von vermeindlichen Helden.

Filmisch setzte "Morgenrot" nicht nur Maßstäbe für die damalige Kamera- und Tontechnik, sondern wurde Vorlage für spätere U-Boot Filme bis heute und prägte damit ein ganzes Filmgenre.
Wenn man den Film sieht, wird man schnell feststellen, dass Wolfgang Petersen sich bei seiner Fassung von "Das Boot" ebenfalls sehr stark daran orientiert hat.

Für mich ist "Morgenrot" ein tolles Film- und Zeitdokument, das man mal gesehen haben sollte..

Gruß Roland
Ich bleibe bei Individualismus und Originalität bevor ich eine schlechte Kopie des Originals werde!
Dieser Beitrag wurde 5 mal editiert, das letzte Mal am 20.09.2019, 02:44 von Schimmi_Ruhrort.  

Seiten (1): 1


Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 14:28.