Dt. Indiana Jones Fan Forum Summit 2019



#21 26.12.2015, 12:10
Kukulcan Abwesend
Mitglied

Avatar von Kukulcan

Beiträge: 3.954
Dabei seit: 04.03.2013
Wohnort: Köln

Betreff: Re: Die letzte Serie
Wenn sie sich wenigstens auf die originellsten und brutalsten Kills konzentrieren würden, aber die Menge der "Standard brutalen" Kills macht es irgendwann anstrengend eintönig.
 

#22 26.12.2015, 17:56
Leusel Abwesend
Mitglied

Avatar von Leusel

Beiträge: 7.927
Dabei seit: 02.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Die letzte Serie
Zitat von horner1980:
Egal.. das war nun American Horror Story... als nächstes mach ich nu mal bei SHERLOCK weiter. Staffel 1 Folge 2... ist schon sehr viel besser als American Horror Story.

Ist eine der wenigen Serien, die mich auf Anhieb mit ihrer ersten Folge überzeugt hat.
Das lausigste Mitglied des deutschen Indy Forums
 

#23 26.12.2015, 18:00
horner1980 Abwesend
Mitglied

Avatar von horner1980

Beiträge: 1.724
Dabei seit: 11.01.2014
Wohnort: Fürstenzell

Betreff: Re: Die letzte Serie
Ja... dürft mich nun hauen. Aber wenn Sherlock Brilliant sagt, erinnert mich das an einen Doctor Zwinkernder Smiley

Hab nun die erste Staffel wieder aufgefrischt, nachdem ich die mal vor gute 2-3 Jahre mal geschaut habe. Später oder morgen es dann weiter und Jip Sir Leusel... das ist wirklich eine fantastische Serie. Moffat eben Zwinkernder Smiley
"Music is the most direct path to the human heart."

Steven Spielberg
 

#24 26.12.2015, 18:23
Indy2Go Abwesend
Mitglied

Avatar von Indy2Go

Beiträge: 5.424
Dabei seit: 16.01.2011
Wohnort: Xanadu

Betreff: Re: Die letzte Serie
Wir hauen Dich doch nicht. Dass Mr. Selbstzitat bei sich selbst klaut, ist ja allgemein bekannt.

Den Dialog beim Date in "Listen", hat Moffat aus Coupling übernommen und in Staffel 9 hat der Doctor nun auch einen...
switch Spoiler:

Marc S.
"Smoke me a kipper, I'll be back for breakfast." - Ace Rimmer
 

#25 27.12.2015, 09:50
Leusel Abwesend
Mitglied

Avatar von Leusel

Beiträge: 7.927
Dabei seit: 02.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Die letzte Serie
Zitat von Indy2Go:
Wir hauen Dich doch nicht. Dass Mr. Selbstzitat bei sich selbst klaut, ist ja allgemein bekannt.

Den Dialog beim Date in "Listen", hat Moffat aus Coupling übernommen und in Staffel 9 hat der Doctor nun auch einen...
switch Spoiler:

Bei sich selbst klauen ist aber schon irgendwie peinlich... Zwinkernder Smiley
Das lausigste Mitglied des deutschen Indy Forums
 

#26 27.12.2015, 10:49
Indy2Go Abwesend
Mitglied

Avatar von Indy2Go

Beiträge: 5.424
Dabei seit: 16.01.2011
Wohnort: Xanadu

Betreff: Re: Die letzte Serie
Besser gut geklaut als schlecht selbstgemacht... Oder so... Grinsender Smiley

Fairerweise muss man sagen dass...
switch Spoiler:

Marc S.
"Smoke me a kipper, I'll be back for breakfast." - Ace Rimmer
 

#27 02.01.2016, 23:36
Indy2Go Abwesend
Mitglied

Avatar von Indy2Go

Beiträge: 5.424
Dabei seit: 16.01.2011
Wohnort: Xanadu

Betreff: Die letzte Serie
Sherlock: Neujahrs-Special 2016: The Abominable Bride

Leider konnte der zwei Jahres-Rhytmus nicht beibehalten werden, weshalb die vierte Staffel erst im Jahr 2017 gesendet wird. Als Endschädigung haben die Serienschöpfer Steven Moffat und Mark Gatiss und aber ein Special zum ersten Tag des neuen Jahres hingestellt. Nun, und dieses Special ist wirklich speziell. Ein Großteil der Handlung spielt im Jahre 1895, womit die Macher natürlich zeigen wollten, wie Sherlock ausgesehen hätte, wenn sie sich nicht für eine Verlegung der Handlung in die Gegenwart entschieden hätten. Dennoch ist The Abominable Bride keine Folge, die nicht zum Kanon gehört. Tatsächlich treibt sie die den Story Arc sogar voran. Regisseur Douglas Mackinnon, der bereits 2014 an der inszenatorisch recht experimentellen Doctor Who-Folge Listen üben durfte, hat die Tradition gewahrt und wieder einige Eigenheiten eingebracht. So gab es erneut einige Kamerafahrten durch eingefrorene Momente und der Protagonist denkt sich auch wieder an den Tatort, sodass Teile seines Wohnzimmers gleich mitgenommen wurden. In dieser Hinsicht also steht das Special den vorherigen Folgen in nichts nach. Im Gegenteil, das viktorianische Setting sorgt noch zudem für eine ganz besondere Atmosphäre.

switch Spoiler:


Das hat mich auch ein wenig verärgert, denn man hat die Gelegenheit, die inkonsequenten Handlungen der Autoren zu erklären, nicht genutzt, was der vierten Staffel sofort einige Problemchen mit auf den Weg geben wird. Zudem ist die eigentliche Handlung in 1895 zum Teil nur eine altbekannte Gruselgeschichte. Der schönen Inszenierung und dem guten Humor wegen, bin ich aber doch sehr zufrieden. Nett fand ich, dass Holmes zu beginn etwas fidelte, das dem Thema der GRANADA-Serie sehr ähnlich kam und dass das Café in der Bakestreet im Viktorianischen nicht "Speedy's" hieß, sondern "Speedwell's". Solche Anspielungen gab es häufig, so hatte zum Beispiel...

switch Spoiler:

Marc S.
"Smoke me a kipper, I'll be back for breakfast." - Ace Rimmer
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 02.01.2016, 23:37 von Indy2Go.  

#28 03.01.2016, 10:51
Leusel Abwesend
Mitglied

Avatar von Leusel

Beiträge: 7.927
Dabei seit: 02.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Die letzte Serie
Hab das Neujahrsspecial noch nicht gesehen, aber die dritte Staffel Sherlock war für mich bisher die Schwächste... Etwas zu viel "Mindpalace" und "Hoppla, wie rum darf ich jetzt umfliegen?" in meinen Augen. Sowie die Moffat-typische Schwäche, das jemand, der für Tod gehalten wurde, doch nicht tot ist. War nach Sherlocks nicht erklärter Wiederauferstehung (auch wenn ich persönlich keine brauchte) dann doch ein bisschen viel. Zwinkernder Smiley
Das lausigste Mitglied des deutschen Indy Forums
 

#29 03.01.2016, 12:00
Kukulcan Abwesend
Mitglied

Avatar von Kukulcan

Beiträge: 3.954
Dabei seit: 04.03.2013
Wohnort: Köln

Betreff: Re: Die letzte Serie
Ich liebe es, wie sie mit den Überlebens-Variationen das Sherlock'sche Grundprinzip als Unsinn entlarvt haben.
 

#30 03.01.2016, 18:33
Indy2Go Abwesend
Mitglied

Avatar von Indy2Go

Beiträge: 5.424
Dabei seit: 16.01.2011
Wohnort: Xanadu

Betreff: Re: Die letzte Serie
Im Prinzip war die Vorlage zu eindeutig, um da eine definitive Variante präsentieren zu können, von daher haben sie meiner Meinung nach das Beste draus gemacht. Den großen Hype hatte ja eigentlich erst die zweite Staffel ausgelöst, daher denke ich, man wollte mit dem Staffel 3-Cliffhanger - auf Kosten des Realismuses - einen ähnlichen Effekt erzeugen. Eigentlich blöd, aber ich fand die dritte Staffel eigentlich trotzdem sehr gut. Nicht so gut wie die zweite, dafür waren mir die Fälle doch zu hintergründig, aber zumindest visuell sehr beeindruckend.
Marc S.
"Smoke me a kipper, I'll be back for breakfast." - Ace Rimmer
 

#31 03.01.2016, 20:10
horner1980 Abwesend
Mitglied

Avatar von horner1980

Beiträge: 1.724
Dabei seit: 11.01.2014
Wohnort: Fürstenzell

Betreff: Re: Die letzte Serie
Ich fand die dritte Staffel eigentlich ähnlich gut wie die zweite und die letzte Folge der dritten Staffel gleich gut wie die letzte Folge der zweiten Staffel. Schon sehr gut gemachtes Fernsehen..
"Music is the most direct path to the human heart."

Steven Spielberg
 

#32 10.01.2016, 11:02
Leusel Abwesend
Mitglied

Avatar von Leusel

Beiträge: 7.927
Dabei seit: 02.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Die letzte Serie
Hat eigentlich keiner hier in die Serie Jessica Jones reingesehen? Mich spricht ja der düstere Aspekt und die Schauspieler sehr an (David Tennant Zwinkernder Smiley ), kann aber normalerweise nichts mit Superhelden anfangen. Auf ein buntes Kostüm scheint die Heldin ja wenigstens zu verzichten. Zwinkernder Smiley
Das lausigste Mitglied des deutschen Indy Forums
 

#33 10.01.2016, 11:05
Aldridge Abwesend
Mitglied

Avatar von Aldridge

Beiträge: 11.860
Dabei seit: 13.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Die letzte Serie
Ich habe die achte Staffel Big Bang Theory durch. Gilt das? Zwinkernder Smiley

Tscha, aus der Geek-Serie ist schon lange eine RomCom-Serie geworden. Aber trotzdem lustig...

Habe gestern dann endlich auch die fünfte Staffel The Walking Dead begonnen.

Die Terminus-Story wird weiter ausgewalzt als in den Comics - aber bei weitem nicht so stark aufgelöst. Da war ich etwas enttäuscht. Der Comic ist halt doch kompromissloser...
 

#34 10.01.2016, 11:11
Leusel Abwesend
Mitglied

Avatar von Leusel

Beiträge: 7.927
Dabei seit: 02.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Die letzte Serie
Zitat von Aldridge:
Die Terminus-Story wird weiter ausgewalzt als in den Comics - aber bei weitem nicht so stark aufgelöst. Da war ich etwas enttäuscht. Der Comic ist halt doch kompromissloser...

Von der waren wir auch etwas enttäuscht. Es ist ja nicht so, das sie nach dem Angriff des Gouverneurs weitere acht Folgen gebraucht haben, bis es endlich wieder spannend wurde, aber dann innerhalb einer Folge waren sie wieder raus aus dem Container und Terminus selbst wurde von Zombies überlaufen (ehrlich, die sind schlimmer als Ungeziefer). Momentan liegen noch 7 Folgen vor uns, aber die Motivation ist so langsam dahin.
Das lausigste Mitglied des deutschen Indy Forums
 

#35 10.01.2016, 11:27
Kukulcan Abwesend
Mitglied

Avatar von Kukulcan

Beiträge: 3.954
Dabei seit: 04.03.2013
Wohnort: Köln

Betreff: Re: Die letzte Serie
Zitat von Leusel:
Hat eigentlich keiner hier in die Serie Jessica Jones reingesehen? Mich spricht ja der düstere Aspekt und die Schauspieler sehr an (David Tennant Zwinkernder Smiley ), kann aber normalerweise nichts mit Superhelden anfangen. Auf ein buntes Kostüm scheint die Heldin ja wenigstens zu verzichten. Zwinkernder Smiley

Keine Zeit im Moment und auch kein Netflix, aber steht auf jeden Fall für später auf der Liste.

Überlege, ob wir nach Staffel 3 von Akte X mal pausieren und die Misfits-Serie schauen.
 

#36 10.01.2016, 11:47
Aldridge Abwesend
Mitglied

Avatar von Aldridge

Beiträge: 11.860
Dabei seit: 13.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Die letzte Serie
Zitat von Leusel:
Von der waren wir auch etwas enttäuscht. Es ist ja nicht so, das sie nach dem Angriff des Gouverneurs weitere acht Folgen gebraucht haben, bis es endlich wieder spannend wurde, aber dann innerhalb einer Folge waren sie wieder raus aus dem Container und Terminus selbst wurde von Zombies überlaufen (ehrlich, die sind schlimmer als Ungeziefer). Momentan liegen noch 7 Folgen vor uns, aber die Motivation ist so langsam dahin.

Der Cliffhanger in Staffel 4 versprach mehr, als dann tatsächlich geliefert wurde. Die Kannibalen-Geschichte ist in den Comics auch eher eine kurze Zwischenepisode, hat dafür hier schon deutlich mehr Raum bekommen. Allerdings sah es so aus, dass man sich dann doch nicht getraut hat, das Thema in voller Breite anzupacken. Was umso mehr verwundert, als dass die Serie ansonsten auch nicht zimperlich ist. Ich schau mal, wie es weitergeht... Einerseits kenne ich die Story ja einigermaßen, andererseits kann ich eine Staffel Zombie-Apokalypse zwischendurch immer ganz gut vertragen, auch wenn mal Hänger drin sind.
 

#37 10.01.2016, 11:56
Plissken Abwesend
Mitglied

Avatar von Plissken

Beiträge: 4.825
Dabei seit: 30.10.2007
Wohnort: -

Betreff: Re: Die letzte Serie
@Walking Dead
Terminus wird nochmal Thema, wenn auch nur kurz.
 

#38 10.01.2016, 12:15
Indy2Go Abwesend
Mitglied

Avatar von Indy2Go

Beiträge: 5.424
Dabei seit: 16.01.2011
Wohnort: Xanadu

Betreff: Die letzte Serie
Zitat von Aldridge:
Ich habe die achte Staffel Big Bang Theory durch. Gilt das? Zwinkernder Smiley

Tscha, aus der Geek-Serie ist schon lange eine RomCom-Serie geworden. Aber trotzdem lustig...

Ich bin ja immer wieder erstaunt, wie sehr man eine anfangs gute Sitcom kaputtschreiben kann. "Two and a half men" hatte, nachdem die Serie ihre besten Tage hinter sich hatte, immerhin noch ab und an eine gute Folge oder wenigstens treffsichere Gags. "The Big Bang Theory" dagegen entfernt sich von Staffel zu Staffel immer weiter von dem, was die Serie ursprünglich mal war. Und die Charaktere agieren inzwischen nach Drehbuch; den Figuren angemessene Gags fallen den Schreibern wohl nicht mehr ein.

Nachtrag: @Leusel: "Jessica Jones" wurde mir von meinem Lehrer (ja, genau) empfohlen. Er meinte, für Tennant-Fans definitiv sehenswert.
Hab trotzdem noch nicht reingeschaut...
Marc S.
"Smoke me a kipper, I'll be back for breakfast." - Ace Rimmer
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 10.01.2016, 12:18 von Indy2Go.  

#39 10.01.2016, 12:28
Leusel Abwesend
Mitglied

Avatar von Leusel

Beiträge: 7.927
Dabei seit: 02.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Die letzte Serie
Zitat von Aldridge:
Der Cliffhanger in Staffel 4 versprach mehr, als dann tatsächlich geliefert wurde. Die Kannibalen-Geschichte ist in den Comics auch eher eine kurze Zwischenepisode, hat dafür hier schon deutlich mehr Raum bekommen. Allerdings sah es so aus, dass man sich dann doch nicht getraut hat, das Thema in voller Breite anzupacken. Was umso mehr verwundert, als dass die Serie ansonsten auch nicht zimperlich ist. Ich schau mal, wie es weitergeht... Einerseits kenne ich die Story ja einigermaßen, andererseits kann ich eine Staffel Zombie-Apokalypse zwischendurch immer ganz gut vertragen, auch wenn mal Hänger drin sind.

Irgendwie hat die Serie ja auch alles erzählt, was es zu erzählen gibt. Momentan sind sie im Wald, dann geht es zur nächsten Stadt, die wird dann von Zombies überlaufen, dann sind sie wieder im Wald, finden eine neue Siedlung, usw. Und dann noch das teilweise erzwungen wirkende Auftauchen der Zombies, urplötzlich stehen wieder hundert von denen in der Gegend herum...
Das lausigste Mitglied des deutschen Indy Forums
 

#40 10.01.2016, 12:29
Aldridge Abwesend
Mitglied

Avatar von Aldridge

Beiträge: 11.860
Dabei seit: 13.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Die letzte Serie
@ Mitnehmindy:

Two and a half men hatte gute Tage? Fand ich bereits zu Anfang ziemlich ätzend.

BBT macht oftmals den Eindruck, dass sich die Autoren nicht trauen, Gags und Handlungen konsequent auszuspielen. Die Handlung ist oftmals in Mini-Szenen zersplittert, und ich warte dann innerhalb einer Folge auf den letzten "Kick", der aber ausbleibt. Das macht´s dann relativ oberflächlich. Man kann ja mal die Folge(n) rund um den Tod von Howards Mutter mit den Folgen rund um den Tod von Marshalls Vater bei HIMYM vergleichen, dann wird´s recht deutlich.

Geeks sind die Jungs auch schon lange nicht mehr. Das ist inzwischen eine Beziehungs-Sitcom, in der die Hauptfiguren ab und zu mal ein Videospiel spielen oder über Star Wars reden, und das hat man auch in anderen Sitcoms. Aber egal, amüsant ist es trotzdem. Ich bleibe dran, denn auf eine "neue" Sitcom habe ich schlicht keine Lust.
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 10.01.2016, 12:31 von Aldridge.  

Seiten (27): 1, 2, 3, 4 ... 26, 27


Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 05:59.