Dt. Indiana Jones Fan Forum



#521 01.05.2018, 14:53
Plissken Abwesend
Mitglied

Avatar von Plissken

Beiträge: 4.825
Dabei seit: 30.10.2007
Wohnort: -

Betreff: Re: Marvel-Verfilmungen
Civil War besteht aus sehr vielen, sehr guten Einzelszenen. Als Gesamtfilm wirkt er dann allerdings äußerst belanglos.
Zu viel in zu vielen Stimmungen. Da besteht einfach kein roter Faden in Geschichte und Atmosphäre.
Der titelgebende Konflikt ist dann auch mehr "Pausenhofrangelei - The Movie", als eine wirkliche Auseinandersetzung. Erschwerend kommt hinzu, dass sich die Charaktere während des Kampfes ständig versichern müssen, dass sie es ja nicht böse meinen, sich nicht wehtun wollen. Ja, dann hört doch auf und redet miteinander, ihr Super-Pfosten!
Verrat in den eigenen Reihen hat auch keinerlei Konsequenz und wird einfach weggewischt. Komisch, dass es da geht, aber bei Meinungsverschiedenheiten gibts auf die Fresse...
Naja, aufgrund der Einzelszenen gäbe es von mir wohlwollende 6 von 10 Punkten. Das muss dann aber auch reichen...

EDIT:
Und dann gibt es noch den hier...

YouTubehttps://www.youtube.com/watch?v=FEWeV2_MAWg


Okay, die Effekte brauchen noch Arbeit, aber ich hab echt Lust drauf. Rudd und Lily machen es einem aber auch sehr einfach Grinsender SmileyLiebender Smiley
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 01.05.2018, 16:41 von Plissken.  

#522 01.05.2018, 18:22
Aldridge Abwesend
Mitglied

Avatar von Aldridge

Beiträge: 11.860
Dabei seit: 13.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Marvel-Verfilmungen
Zitat von Plissken:
Civil War besteht aus sehr vielen, sehr guten Einzelszenen. Als Gesamtfilm wirkt er dann allerdings äußerst belanglos.
Zu viel in zu vielen Stimmungen. Da besteht einfach kein roter Faden in Geschichte und Atmosphäre.
Der titelgebende Konflikt ist dann auch mehr "Pausenhofrangelei - The Movie", als eine wirkliche Auseinandersetzung. Erschwerend kommt hinzu, dass sich die Charaktere während des Kampfes ständig versichern müssen, dass sie es ja nicht böse meinen, sich nicht wehtun wollen. Ja, dann hört doch auf und redet miteinander, ihr Super-Pfosten!
Verrat in den eigenen Reihen hat auch keinerlei Konsequenz und wird einfach weggewischt. Komisch, dass es da geht, aber bei Meinungsverschiedenheiten gibts auf die Fresse...
Naja, aufgrund der Einzelszenen gäbe es von mir wohlwollende 6 von 10 Punkten. Das muss dann aber auch reichen...

Prinzipiell alles richtig. Ich hatte auch überlegt, ob ich 6 / 10 geben soll, aber das erschien mir dann auch wieder zu schlecht. 6 Punkte gebe ich schon für richtig durchschnittliche Filme und ab 5 Punkten abwärts trifft es nicht so gute bzw. schlechte Filme. Für 1 / 10 oder 0 / 10 muss ich mich schon ärgern, verarscht fühlen, während des Schauens winden (also z.B. bei London has fallen oder Transformers 2).

Lange Rede, kurzer Sinn: Man mag die Massenaufläufe bei den Helden nicht mögen, aber Cap 3 ist dann doch gut gemacht und hat einen realistischeren Ansatz als viele vergleichbare Werke. Deshalb sehe ich den schon über Durchschnitt. Hier ist quasi das Gleiche passiert, was bei DC schon häufiger passiert ist: Der Film wirkt so, als habe das Studio reingepfuscht. Black Panther musste ja irgendwie vorbereitet werden, dann scharrte Sony mit seiner Spider-Man-Lizenz an der Tür etc., und schon hat man ein aufgeblasenes Etwas. Ändert übrigens nichts an der 9 / 10 für Avengers 3. Da hat´s zwar auch viele Helden, aber die Dramaturgie wirkt zu keinem Zeitpunkt aufgeblasen, sondern sie wirkt trotz der vielen Akteure sehr fokussiert. Jeder hat wirklich was Sinnvolles zu tun und trägt seinen Teil zur Handlung bei. Bei keiner Szene fragt man sich: Musste die nun wirklich in den Film? Und man bangt halt auch wirklich mit den Helden mit.
"Never tell me the odds!" - Han Solo
 

#523 01.05.2018, 19:32
Plissken Abwesend
Mitglied

Avatar von Plissken

Beiträge: 4.825
Dabei seit: 30.10.2007
Wohnort: -

Betreff: Re: Marvel-Verfilmungen
Och, 6 Punkte sind bei mir noch guckbar. Aber öfter muss es eben nicht sein. Bei einem Rerun könnte der dann locker unter den Tisch fallen (zusammen mit Thor 2 Zwinkernder Smiley ).

Es wäre natürlich interessant zu sehen, wie der Film ohne Black Panther und Spidey funktioniert hätte. Ich würde mal behaupten, dass das Endprodukt etwas mehr auf Kurs wäre. Von daher teile ich deine Meinung mit dem Reingepfusche.
Auch finde ich es sehr schade, dass der interessantere Gegenspieler (Crossbones) gleich am Anfang eliminiert wird. Da hätte man gut die Storyline aus Winter Soldier aufgreifen können. Oder ich sehe es einfach nur zu sehr aus der rosaroten Frank-Grillo-Fanbrille Lachender Smiley
 

#524 01.05.2018, 19:42
Leusel Abwesend
Mitglied

Avatar von Leusel

Beiträge: 7.855
Dabei seit: 02.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Marvel-Verfilmungen
Dafür, das ich eher ein Gegner großer Superhelden-Ensembles bin, gefiel mir Civil War eigentlich ziemlich gut. Auf einer Stufe mit dem ersten Avengers. Da war Infinity War tatsächlich noch eine ganze Hausnummer größer. Sehne mir aber momentan auch die zweiten Einzelabenteuer von Ant-Man und Deadpool herbei. Zwinkernder Smiley
Das lausigste Mitglied des deutschen Indy Forums
 

#525 01.05.2018, 19:42
Aldridge Abwesend
Mitglied

Avatar von Aldridge

Beiträge: 11.860
Dabei seit: 13.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Marvel-Verfilmungen
@ Plissken:

Iron Man 2 nicht zu vergessen, der war ein typischer Fortsetzungsfilm mit allen Zutaten, die man da eigentlich vermeiden sollte. Habe den seit seiner Videopremiere bei mir nicht mehr gesehen.

Ich denke, Cap 3 hätte ohne den ganzen Kram drumrum besser funktioniert. Der eigentliche Konflikt dreht sich ja um die Reglementierung der Superhelden, und da hatten Stark und Rogers in den ganzen 2,5 Stunden gerade mal zwei Dialogszenen, in denen sie sich ihre unterschiedlichen Ansichten darüber an den Kopf werfen konnten. Und natürlich die völlig überflüssige Kabbelei auf dem Flughafen Leipzig (die technisch allerdings erdbeercremig umgesetzt ist). Hätte man das alles viel mehr in den Vordergrund gerückt und auf den Rest verzichtet, wäre dabei ein Film auf dem Level von Cap 2 rausgekommen.

Ob ich mir jetzt mal wieder Ant-Man gebe? Zwinkernder Smiley
"Never tell me the odds!" - Han Solo
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 01.05.2018, 19:52 von Aldridge.  

#526 06.06.2018, 15:26
Plissken Abwesend
Mitglied

Avatar von Plissken

Beiträge: 4.825
Dabei seit: 30.10.2007
Wohnort: -

Betreff: Re: Marvel-Verfilmungen
Cooler Stil. Gefällt mir gut.

YouTubehttps://www.youtube.com/watch?v=g4Hbz2jLxvQ


 

#527 06.06.2018, 16:43
Leusel Abwesend
Mitglied

Avatar von Leusel

Beiträge: 7.855
Dabei seit: 02.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Marvel-Verfilmungen
Cool, sogar mit Spider-Gwen. Thumbs up
Das lausigste Mitglied des deutschen Indy Forums
 

#528 22.07.2018, 18:51
Leusel Abwesend
Mitglied

Avatar von Leusel

Beiträge: 7.855
Dabei seit: 02.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Marvel-Verfilmungen
Marvel Studios kann es anscheinend besser. X-Men Origins Wolverine war ja fast schon katastrophal. Besonders als Deadpool-Anhänger kann ich nicht gutheißen, was sie mit ihm hier gemacht haben. Zwinkernder Smiley Zudem passt die Story hinten und vorne nicht, oder habe ich ein paar Reboots zu viel verpasst?
Das lausigste Mitglied des deutschen Indy Forums
 

#529 22.07.2018, 19:14
horner1980 Abwesend
Mitglied

Avatar von horner1980

Beiträge: 1.599
Dabei seit: 11.01.2014
Wohnort: Fürstenzell

Betreff: Re: Marvel-Verfilmungen
Der Film war eher so eine Art "Bruckheimer und Bay meets X-Men"-Sache. Wenigstens hat er sich so angefühlt. Es gab da nur 2-3 gute Sachen in dem Film: Hugh Jackman natürlich, aber auch Liev Schreiber gefiel mir außerordentlich gut. Taylor Kitsch als Gambit machte seine Sache so gut, dass ich es schade finde, dass er ihn nicht ein weiteres Mal auch in dem angekündigten Solofilm spielen darf. Jedoch das war es schon, was mir an dem Film so wirklich gefiel. Ansonsten war das ein Film, den ich ähnlich wie X-Men III gerne aus dem Franchise schmeißen würde.

Dafür hat mich dann der zweite Wolverine-Solo-Film umso mehr begeistert. Allein die geniale Anfangssequenz und die angedeutete Darstellung des gebrochenen Wolverine-Charakters waren klasse. Aber auch die Story war sehr gut und spannend erzählt, und das trotz des einen oder anderen Logikfehler, der bestimmt da ist, mir jedoch nicht aufgefallen ist. Dazu hat er einen meiner Lieblingsscores zu einem Marvel- bzw sogar zu einem Superheldenfilm überhaupt.

Logan hab ich leider bisher nicht gesehen. Da kenne ich nur die richtig tolle Filmmusik davon. Jedoch schon sehr viel Gutes darüber erzählt.
"Music is the most direct path to the human heart."

Steven Spielberg
 

#530 22.07.2018, 19:38
Leusel Abwesend
Mitglied

Avatar von Leusel

Beiträge: 7.855
Dabei seit: 02.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Marvel-Verfilmungen
Wenn Fox jetzt zu Disney gehört, frage ich mich sowieso, wie es mit den X-Männern weitergeht. Wahrscheinlich ähnlich wie Spidey ein Soft-Reboot ohne Origin, in dem alles so dargestellt wird, als wären die Fantastischen Vier usw. die ganze Zeit schon dagewesen. Zwinkernder Smiley Auf jeden Fall schaue ich als nächstes erstmal die erste Entscheidung.
Das lausigste Mitglied des deutschen Indy Forums
 

#531 22.07.2018, 19:40
horner1980 Abwesend
Mitglied

Avatar von horner1980

Beiträge: 1.599
Dabei seit: 11.01.2014
Wohnort: Fürstenzell

Betreff: Re: Marvel-Verfilmungen
Viel Spaß.. der war nicht schlecht. Man merkt, dass ab dem Teil wieder Singer mit dabei ist, auch wenn er nicht Regie führte.
"Music is the most direct path to the human heart."

Steven Spielberg
 

#532 05.08.2018, 06:41
Leusel Abwesend
Mitglied

Avatar von Leusel

Beiträge: 7.855
Dabei seit: 02.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Marvel-Verfilmungen
Ant-Man and the Wasp

Jo, war nicht schlecht. Amüsante Schnitzeljagd quer durch die Stadt mit natürlich allerlei Spielereien, schön auch, das Luis und seine Stories etwas heruntergefahren wurden. Zwinkernder Smiley Für beide Handlungsbögen, der eine um Janet Van Dyne, der andere um Ghost, blieben leider etwas blass und wirkten beide zu schnell abgehandelt. Das Verhältnis zu Infinity War blieb, bis auf die End Credits-Szene, auch eher unklar.
Das lausigste Mitglied des deutschen Indy Forums
 

Seiten (27): 1, 2 ... 25, 26, 27,


Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 17:42.