Dt. Indiana Jones Fan Forum



#1341 01.04.2018, 23:58
Aldridge Abwesend
Mitglied

Avatar von Aldridge

Beiträge: 11.818
Dabei seit: 13.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: DC-Verfilmungen
Zumindest hat Warner mal wieder an nichts gespart. Grinsender Smiley Sieht erstaunlich gut aus. Zwinkernder Smiley
"Never tell me the odds!" - Han Solo
 

#1342 02.04.2018, 10:32
Mile Abwesend
Mitglied

Avatar von Mile

Beiträge: 1.249
Dabei seit: 01.01.2013
Wohnort: S-H

Betreff: Re: DC-Verfilmungen
Und erstaunlich wenig CGI. Geht doch nichts über "handgemachte" Effekte - die Fans werden es lieben.
André
 

#1343 02.04.2018, 13:04
Pascal Abwesend
Moderator

Avatar von Pascal

Beiträge: 5.894
Dabei seit: 04.03.2012
Wohnort: <Info auf Anfrage>

Betreff: Re: DC-Verfilmungen
Ich denke, da war massig CGI im Trailer. Die sind bei Warner aber mittlerweile so gut, dass man es von "handgemachten Effekten" nicht mehr unterscheiden kann. Wie soll denn z.B. diese rasante Flugszene ohne Computer umgesetzt worden sein? Ich glaube, das wäre garnicht machbar.
Laird Dr. Pascal Ivanović Kurosawa is one of the most over-rated moderators in this forum.
aktuell page of diary in work: sign.09,page04 (No. 132 of 288)
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 02.04.2018, 13:26 von Pascal.  

#1344 02.04.2018, 13:07
Indy2Go Abwesend
Mitglied

Avatar von Indy2Go

Beiträge: 5.392
Dabei seit: 16.01.2011
Wohnort: Xanadu

Betreff: Re: DC-Verfilmungen
Hmm, also ich habe da doch sehr gemischte Gefühle. Marvel hat 2008 mit "Iron Man" bereits auf einen AC/DC-Klassiker, nämlich "Back in Black", als "Theme" gesetzt. Da finde ich es wenig einfallsreich, dass DC nun "Thunderstruck" aus der Mottenkiste kramt. Und die vielen Practical Effects sind für mich dann schon ein Stilbruch, zu den bisherigen Vertretern des DCEU. Sicher, man kann damit argumentieren, dass die Filme bislang alle ihren eignen, teils sehr markanten Stile hatten. Trotzdem finde ich, dass ein solcher Bruch einfach Kontinuitätsprobleme schafft. Da fühlt sich der Film nicht wirklich an, als wäre er Teil des DCEU. Trotzdem gefällt mir der Cast sehr gut und der Mut von Warner ist durchaus auch bewundernswert. Für sich stehend könnte der Film sicher etwas werden.
Marc S.
"Smoke me a kipper, I'll be back for breakfast." - Ace Rimmer
 

#1345 17.04.2018, 19:27
Aldridge Abwesend
Mitglied

Avatar von Aldridge

Beiträge: 11.818
Dabei seit: 13.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: DC-Verfilmungen
DC setzt auf Frauen...

http://variety.com/...202755503/
"Never tell me the odds!" - Han Solo
 

#1346 18.04.2018, 09:21
Aldridge Abwesend
Mitglied

Avatar von Aldridge

Beiträge: 11.818
Dabei seit: 13.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: DC-Verfilmungen
Steven Spielberg inszeniert einen DC-Film? Peinlicher Smiley Und irgendwie schwingt dort etwas Indy-Feeling mit...

Zitat:
Steven Spielberg to make DC Comics movie Blackhawk

Hot of the success of Ready Player One, the Oscar-winning hitmaker is reuniting with Warner Bros. to produce and very possibly direct the action-adventure film Blackhawk.

Based on the 1941 comic of the same name, Blackhawk centers on a team of World War II fighter pilots who are led by a mysterious man known as Blackhawk and face down fantastical threats. The screenplay is being written by Spielberg’s frequent collaborator David Koepp (Jurassic Park, War f the Worlds).

“It was wonderful working with the team at Warner Bros. to bring Ready Player One to the screen,” Spielberg said in a statement. “They bring a blend of passion and professionalism to everything they do and have a tremendous history in this genre. I am excited to reunite with them on Blackhawk.”

Quelle: http://ew.com/...blackhawk/
"Never tell me the odds!" - Han Solo
 

#1347 18.04.2018, 09:34
Mile Abwesend
Mitglied

Avatar von Mile

Beiträge: 1.249
Dabei seit: 01.01.2013
Wohnort: S-H

Betreff: Re: DC-Verfilmungen
Ich habe in den 80ern einen ganzen Schwung von Blackhawk-Comics von meinem Opa aus den USA geschickt bekommen. War einerseits gut zum Lernen der Sprache, aber natürlich war das auch eine recht gut gemachte Pulp-Serie. Die alten Sachen, aus dem Quality Comics Verlag waren aber besser, als nach der Übernahme Ende der 50er von DC. Mein Lieblingscharakter war natürlich André … Zwinkernder Smiley

Spielberg soll ja schon in den 80er/90er Jahren daran Interesse gezeigt haben. Tippe mal stark darauf, dass er die erste Periode (WWII) verfilmt, nicht die späteren Sachen, wo die Blackhawks ja als Söldnertruppe agieren. Warner wird vermutlich auf ein neues Franchise hoffen.
André
 

#1348 18.04.2018, 09:43
Aldridge Abwesend
Mitglied

Avatar von Aldridge

Beiträge: 11.818
Dabei seit: 13.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: DC-Verfilmungen
Hatte Spielberg nicht mal gesagt, nach Schindlers Liste könne und wolle er keine lustig-beschwingten WWII-Filme mehr drehen? Naja, ist ja auch schon 25 Jahre her.

Ich hoffe jedenfalls stark auf einen WWII-Abenteuerfilm. Und Warner sollte sich hüten, immer gleich ganze Franchises anzukündigen, das ging bislang zuverlässig in die Hose, zuletzt bei King Arthur.
"Never tell me the odds!" - Han Solo
 

#1349 18.04.2018, 10:21
Plissken Abwesend
Mitglied

Avatar von Plissken

Beiträge: 4.817
Dabei seit: 30.10.2007
Wohnort: -

Betreff: Re: DC-Verfilmungen
Fun Fact: Saïd Taghmaoui war als Mitglied der Blackhawks in Wonder Woman vorgesehen.
 

#1350 18.04.2018, 14:19
Mile Abwesend
Mitglied

Avatar von Mile

Beiträge: 1.249
Dabei seit: 01.01.2013
Wohnort: S-H

Betreff: Re: DC-Verfilmungen
Ich habe Wonder Woman nicht gesehen, aber spielt der nicht im WW I?
André
 

#1351 18.04.2018, 14:58
Plissken Abwesend
Mitglied

Avatar von Plissken

Beiträge: 4.817
Dabei seit: 30.10.2007
Wohnort: -

Betreff: Re: DC-Verfilmungen
Zitat von Mile:
Ich habe Wonder Woman nicht gesehen, aber spielt der nicht im WW I?
Richtig, aber die Figur kann ja auch da schon aktiv gewesen sein. Fände ich jedenfalls gut, wenn es da eine Verbindung gäbe.
 

Seiten (68): 1, 2 ... 66, 67, 68,


Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 05:53.