Dt. Indiana Jones Fan Forum Summit 2017


Anzeige



#261 17.06.2017, 19:32
Aldridge Abwesend
Mitglied

Avatar von Aldridge

Beiträge: 10.556
Dabei seit: 13.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Sherlock Holmes (Verfilmungen)
Sherlock - Staffel 4 - Die Serie kriegt in der (vorerst?) letzten Staffel in meinen Augen doch noch ziemlich gut die Kurve - und zwar indem sie sich ein gutes Stück wandelt. Ich hatte zur Einstimmung noch mal Im Zeichen der Drei und Sein letzter Schwur gesehen, und auch wenn ich diese Filme bei der erneuten Sichtung mehr genossen habe, so störten doch nach wie vor die Nabelschau der Hauptcharaktere und die unnötigen Nebelkerzen, die da gezündet wurden. Die sechs Thatchers, Der lügende Detektiv und Das letzte Problem dagegen bilden schon rein inhaltlich eine Trilogie, die deutlich fokussierter mit ihren Figuren umgeht und dabei gewissermaßen von Fall, Verdammnis und Erlösung der Titelfigur erzählt. Sherlock Holmes selbst ist nicht mehr der sympathisch-arrogante Asperger-Aspirant, sondern wird nun gleich im ersten Film erstaunlich emotional gezeichnet. Und die Filme bedienen sich im Verlauf zunehmend einiger Einflüsse aus anderen Genres. So handelt es sich spätestens beim letzten Problem um einen - Neudeutsch - High-Concept-Thriller, der sich zunehmend von der realen Welt verabschiedet, um sich zunächst der Welt eines James Bond anzunähern und sich letztlich der Mechanismen des Horrorfilms irgendwo zwischen Cube und Saw (ohne Splatter) zu bedienen. Das alles ist natürlich wieder wahnsinnig selbstverliebt, wird aber brillant umgesetzt: Die Stories wechseln problemlos die Zeit- und Erzählebenen, die Bilder und der Soundtrack fließen irgendwann zu einer Einheit zusammen, die schauspielerischen Leistungen (bemerkenswert: Toby Jones) stimmen einfach. Ob das alles noch was mit Sherlock Holmes zu tun hat, ist fraglich. Und auch täuscht die aufwendige Machart doch ziemlich erfolgreich darüber hinweg, dass die gebotenen Fälle gar nicht so vertrackt sind, sondern einfach Spaß daran haben, eine Volte nach der anderen aus dem Hut zu zaubern. Doch gerade dieser erzählerische Übermut macht dann auch die größte Qualität der Serie aus. Schön übrigens, dass der letzte Film wirklich als Serienfinale funktionieren könnte, wenn denn nichts mehr nachkommen sollte.
"Never tell me the odds!" - Han Solo
 

Anzeige


#262 19.06.2017, 21:58
Indy2Go Abwesend
Mitglied

Avatar von Indy2Go

Beiträge: 5.290
Dabei seit: 16.01.2011
Wohnort: Xanadu

Betreff: Re: Sherlock Holmes (Verfilmungen)
Das trifft den Nagel auf den Kopf. Thumbs up

Hab' mir auch gerade die dt. Fassung von "Die sechs Thatchers" angeschaut. War so nicht geplant, aber die übrigen Folgen werde ich mir dann diese Woche auch noch ein drittes Mal anschauen. Sind ja nicht so viele... Zwinkernder Smiley
Marc S.
"Smoke me a kipper, I'll be back for breakfast." - Ace Rimmer
 

#263 20.06.2017, 16:31
Kukulcan Abwesend
Mitglied

Avatar von Kukulcan

Beiträge: 3.257
Dabei seit: 04.03.2013
Wohnort: Köln

Betreff: Re: Sherlock Holmes (Verfilmungen)
http://variety.com/...202472312/

Dracula Unsherlocked
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 20.06.2017, 16:32 von Kukulcan.  

#264 20.06.2017, 16:39
Plissken Abwesend
Mitglied

Avatar von Plissken

Beiträge: 4.298
Dabei seit: 30.10.2007
Wohnort: -

Betreff: Re: Sherlock Holmes (Verfilmungen)
Zitat von Kukulcan:
http://variety.com/...202472312/

Dracula Unsherlocked
Da Jekyll von Moffat ganz großartig war, freue ich mich mal auf diese neue Serie. Vielleicht läge hier auch das interessantere "Shared-Universe" Zwinkernder Smiley
 

#265 20.06.2017, 17:43
Leusel Abwesend
Mitglied

Avatar von Leusel

Beiträge: 7.334
Dabei seit: 02.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Sherlock Holmes (Verfilmungen)
Ach nee, Vampirellas interessieren mich nicht so...
Das lausigste Mitglied des deutschen Indy Forums
 

#266 20.06.2017, 18:00
Aldridge Abwesend
Mitglied

Avatar von Aldridge

Beiträge: 10.556
Dabei seit: 13.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Sherlock Holmes (Verfilmungen)
So sehr ich Gatiss und Moffat als Autorengespann schätze und so stimmungsvoll das sicherlich rüberkommen wird, wenn die sich des Vampir-Mythos annehmen - aber was Originäres wäre schöner gewesen. Vampire, Zombies, Mumien, anderes Kruppzeug gibt es inzwischen echt satt. Da braucht es noch eine Dracula-Adaption genauso wenig wie eine neue Robin Hood-Adaption (die derzeit ja auch in der Mache ist).
"Never tell me the odds!" - Han Solo
 

#267 20.06.2017, 18:11
Kukulcan Abwesend
Mitglied

Avatar von Kukulcan

Beiträge: 3.257
Dabei seit: 04.03.2013
Wohnort: Köln

Betreff: Re: Sherlock Holmes (Verfilmungen)
Robin Hood passt sicher gut in ein Hooded Avengers Universe
 

#268 20.06.2017, 21:21
Aldridge Abwesend
Mitglied

Avatar von Aldridge

Beiträge: 10.556
Dabei seit: 13.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Sherlock Holmes (Verfilmungen)
Little John: First Stickings
Friar Tuck: Drink Harder
Maid Marion: The Black Widowmaker
Will Scarlett: The Sound of Death
Much: Violence
Richard Lionheart and the Last Crusade

Und alle kommen dann zusammen in...

The Merry Men and the Curse of the Sheriff

Ja, hat was...
"Never tell me the odds!" - Han Solo
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 20.06.2017, 21:23 von Aldridge.  

#269 20.06.2017, 21:28
Kukulcan Abwesend
Mitglied

Avatar von Kukulcan

Beiträge: 3.257
Dabei seit: 04.03.2013
Wohnort: Köln

Betreff: Re: Sherlock Holmes (Verfilmungen)
Throw in Arrow and some others for good measure
 

#270 21.06.2017, 21:43
Indy2Go Abwesend
Mitglied

Avatar von Indy2Go

Beiträge: 5.290
Dabei seit: 16.01.2011
Wohnort: Xanadu

Betreff: Re: Sherlock Holmes (Verfilmungen)
Dracula in die Gegenwart zu versetzten wurde ja schon öfters versucht. Zum Beispiel 1972 mit "Dracula A.D. ’72", der den völlig beschränkten deutschen Titel "Dracula jagt Mini-Mädchen" bekam. Grinsender Smiley Obwohl gerade der referenzierte Streifen - trotz Peter Cushing und Christopher Lee - ein ziemlicher Rohrkrepierer war, finde ich den Ansatz aber weitaus interessanter, als die Handlung ein hundertstes Mal im England / Transsylvanien des späten 19. Jahrhunderts spielen zu lassen. Eine Modernisierung des Romans - ähnlich wie bei "Sherlock" - fände ich aber weit weniger reizvoll als eine in der Gegenwart angesetzte Fortsetzung, eben wie Moffats "Jekyll". Eigentlich könnte man auch direkt James Nesbitt übernehmen, großartiger Schauspieler.

Im Grunde bin ich aber froh, dass die Zusammenarbeit von Moffat und Gatiss zwar bestehen bleiben, aber eben neue Projekte hervorbringen wird. Mit "Sherlock" dürfte es zwar gerne weitergehen, wo doch jetzt der ganze Soap-Opera-Kram überwunden ist, aber da würde mir auch ein einzelner Fernsehfilm oder sowas ausreichen. Zwinkernder Smiley Tja, und "Doctor Who"... Die aktuelle Staffel hat anfangs vieles richtig gemacht, war dabei aber eher ein Köder für neue Zuschauer statt wirklich Fanfutter und fühlt sich inzwischen doch irgendwie belanglos an. Ich verspreche mir noch ein gutes Finale, bin dann aber letztlich doch froh, dass nach dem Weihnachts-Special Chibnall übernimmt. Nicht der größte Autor aber ein guter Showrunner (zumindest bei "Broadchurch"), weshalb ich glaube, dass das Ganze von den Story-Arcs und der Produktion her wieder etwas runder werden könnte...
Marc S.
"Smoke me a kipper, I'll be back for breakfast." - Ace Rimmer
 

#271 21.06.2017, 22:17
Aldridge Abwesend
Mitglied

Avatar von Aldridge

Beiträge: 10.556
Dabei seit: 13.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Sherlock Holmes (Verfilmungen)
Vampire in der Neuzeit sind ja nichts Neues mehr. Momentan schaue ich die zweite Staffel von The Strain, die es wirklich richtig gut macht, den Vampirmythos ins heutige New York zu verfrachten - und das in richtig großem Stil. Und demnächst wollte ich anlässlich des neuen Underworld Blood Wars mal eine "Retrospektive" der Reihe starten.

Dann wären da auch noch die Blade-Filme, deren dritter Teil sogar mit einem peinlichen Bodybuilder als Dracula aufwarten konnte... Und natürlich die Vampir-Schmonzetten. So neu ist die Idee also gar nicht mal. Ich bin mir sicher, dass Moffat und Gatiss noch einen neuen Ansatz finden können mit etwas Stil und Anspruch. Aber braucht es dazu wirklich Dracula?

Edit: Ach, es gibt ja noch viel mehr... https://en.wikipedia.org/...ion_series
"Never tell me the odds!" - Han Solo
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 22.06.2017, 07:44 von Aldridge.  

#272 22.06.2017, 17:36
Leusel Abwesend
Mitglied

Avatar von Leusel

Beiträge: 7.334
Dabei seit: 02.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Sherlock Holmes (Verfilmungen)
Zitat von Indy2Go:
Im Grunde bin ich aber froh, dass die Zusammenarbeit von Moffat und Gatiss zwar bestehen bleiben, aber eben neue Projekte hervorbringen wird. Mit "Sherlock" dürfte es zwar gerne weitergehen, wo doch jetzt der ganze Soap-Opera-Kram überwunden ist, aber da würde mir auch ein einzelner Fernsehfilm oder sowas ausreichen. Zwinkernder Smiley Tja, und "Doctor Who"... Die aktuelle Staffel hat anfangs vieles richtig gemacht, war dabei aber eher ein Köder für neue Zuschauer statt wirklich Fanfutter und fühlt sich inzwischen doch irgendwie belanglos an. Ich verspreche mir noch ein gutes Finale, bin dann aber letztlich doch froh, dass nach dem Weihnachts-Special Chibnall übernimmt. Nicht der größte Autor aber ein guter Showrunner (zumindest bei "Broadchurch"), weshalb ich glaube, dass das Ganze von den Story-Arcs und der Produktion her wieder etwas runder werden könnte...

Off-Topic:
Huch, so schlimm? Und das von dir, dem Moffat-Jünger? Peinlicher Smiley

Das lausigste Mitglied des deutschen Indy Forums
 

#273 22.06.2017, 17:56
Indy2Go Abwesend
Mitglied

Avatar von Indy2Go

Beiträge: 5.290
Dabei seit: 16.01.2011
Wohnort: Xanadu

Betreff: Re: Sherlock Holmes (Verfilmungen)
Nö, das klang jetzt wahrscheinlich viel dramatischer als es eigentlich gemeint war. Auf den Punkt formuliert: So langsam machen sich Abnutzugserscheinungen bemerkbar. Moffat kann immer noch gut schreiben (ich kann ja gar nicht oft genug betonen, wie sehr ich "Heaven Sent" vergöttere) aber die Arcs funktionieren nicht mehr so wirklich und irgendwie fühlt sich das Ganze einfach unrund an.
Marc S.
"Smoke me a kipper, I'll be back for breakfast." - Ace Rimmer
 

Seiten (14): 1, 2 ... 12, 13, 14,


Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 00:26.