Dt. Indiana Jones Fan Forum



#541 02.01.2022, 21:13
Part-Time Abwesend
Mitglied

Avatar von Part-Time

Beiträge: 612
Dabei seit: 03.12.2012
Wohnort: -

Betreff: Re: Was lest ihr zur Zeit?
Benedict Wells: Die Wahrheit über das Lügen. Zehn Kurzgeschichten, 240 Seiten, Diogenes-Verlag. Er kann einfach schreiben, das sage ich etwas neidisch, und es ist bei ihm sicher nicht allein Handwerk sondern auch sehr viel ererbtes Talent.

Am besten gefallen mir die erste und die letzte Geschichte des Buchs, und die titelgebende Geschichte "Das Franchise oder: Die Wahrheit über das Lügen", in deren Zentrum kenntnisreich George Lucas und Star Wars stehen, und die - schrecklich! -
switch Spoiler:
Auch Begegnungen mit Spielberg und Ford kommen vor. In der Danksagung nennt Wells die Geschichte eine Verbeugung vor Lucas (und Spielberg). Die mit 72 Seiten auch längste Geschichte der Sammlung habe ich Seite für Seite mit einem Lesespaß wie lange nicht mehr gelesen.
Now, if that's a fact, tell me, am I lying?
Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, das letzte Mal am 02.01.2022, 21:16 von Part-Time.  

#542 02.01.2022, 23:56
Kaindee Abwesend
Mitglied

Avatar von Kaindee

Beiträge: 4.468
Dabei seit: 21.10.2010
Wohnort: Monkey Island

Betreff: Re: Was lest ihr zur Zeit?
"Wilder wird's nicht: Auf der Suche nach Europas letzten Abenteuern" von Andreas Winkelmann und Markus Knüfken

Sehr kurzweilige Geschichte (wahre Begebenheit) zweier Outdoor-Enthusiasten auf der Suche
nach Abenteuern in der Wildnis abseits ausgetretener Wanderwege.
Achtung, dieser Post kann Spuren von Abenteuer enthalten!
 

#543 04.01.2022, 16:52
Mile Abwesend
Mitglied

Avatar von Mile

Beiträge: 1.678
Dabei seit: 01.01.2013
Wohnort: S-H

Betreff: Re: Was lest ihr zur Zeit?
Zitat von Part-Time:
Benedict Wells: Die Wahrheit über das Lügen. Zehn Kurzgeschichten, 240 Seiten, Diogenes-Verlag. Er kann einfach schreiben, das sage ich etwas neidisch, und es ist bei ihm sicher nicht allein Handwerk sondern auch sehr viel ererbtes Talent.

Am besten gefallen mir die erste und die letzte Geschichte des Buchs, und die titelgebende Geschichte "Das Franchise oder: Die Wahrheit über das Lügen", in deren Zentrum kenntnisreich George Lucas und Star Wars stehen, und die - schrecklich! -
switch Spoiler:
Auch Begegnungen mit Spielberg und Ford kommen vor. In der Danksagung nennt Wells die Geschichte eine Verbeugung vor Lucas (und Spielberg). Die mit 72 Seiten auch längste Geschichte der Sammlung habe ich Seite für Seite mit einem Lesespaß wie lange nicht mehr gelesen.

Die George Lucas-Story fand ich ganz amüsant. Aber ich hätte in der Situation natürlich Indiana Jones erfunden und zu einer (mindestens) 9-teiligen Filmserie ausgebaut. Lachender Smiley
André
 

#544 05.01.2022, 20:24
Part-Time Abwesend
Mitglied

Avatar von Part-Time

Beiträge: 612
Dabei seit: 03.12.2012
Wohnort: -

Betreff: Re: Was lest ihr zur Zeit?
Zitat von Mile:
Zitat von Part-Time:
Benedict Wells: Die Wahrheit über das Lügen. Zehn Kurzgeschichten, 240 Seiten, Diogenes-Verlag. Er kann einfach schreiben, das sage ich etwas neidisch, und es ist bei ihm sicher nicht allein Handwerk sondern auch sehr viel ererbtes Talent.

Am besten gefallen mir die erste und die letzte Geschichte des Buchs, und die titelgebende Geschichte "Das Franchise oder: Die Wahrheit über das Lügen", in deren Zentrum kenntnisreich George Lucas und Star Wars stehen, und die - schrecklich! -
switch Spoiler:
Auch Begegnungen mit Spielberg und Ford kommen vor. In der Danksagung nennt Wells die Geschichte eine Verbeugung vor Lucas (und Spielberg). Die mit 72 Seiten auch längste Geschichte der Sammlung habe ich Seite für Seite mit einem Lesespaß wie lange nicht mehr gelesen.

Die George Lucas-Story fand ich ganz amüsant. Aber ich hätte in der Situation natürlich Indiana Jones erfunden und zu einer (mindestens) 9-teiligen Filmserie ausgebaut. Lachender Smiley

Well roared, lion! Du bist selbst Autor, du kannst die alternative Realität aus der Geschichte aufgreifen, jemanden aus unserer Realität hinschicken und die Teile 1-9 produzieren (das würde dann eine dritte Wirklichkeitsschiene ab den 80erm ergeben). Mir fällt da, ohne dass ich bewandert bin, spontan Joan Aiken ein, die bei Jane Austen gewildert hat.
Now, if that's a fact, tell me, am I lying?
 

#545 22.01.2022, 10:33
Leusel Abwesend
Mitglied

Avatar von Leusel

Beiträge: 8.308
Dabei seit: 02.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Was lest ihr zur Zeit?
"Intensiv: Wenn der Ausnahmezustand Alltag ist" von Ricardo Lange

Zu empfehlen für alle, die meinen, wir hätten doch genug Betten... Zwinkernder Smiley
Das lausigste Mitglied des deutschen Indy Forums
 

#546 12.03.2022, 10:54
IndianaJonesJr1981 Abwesend
Mitglied

Avatar von IndianaJonesJr1981

Beiträge: 716
Dabei seit: 05.06.2009
Wohnort: Nähe Düsseldorf in NRW

Betreff: Re: Was lest ihr zur Zeit?
Lese gerade mal wieder meine George Orwell Klassiker...Farm der Tiere gerade beendet und nun 1984. Beide Bücher kann ich jedem nur ans Herz legen ( Farm der Tiere gibt es natürlich auch als Film für die Lesefaulen ). Farm der Tiere ist einfach eine Gesellschaftskritik die einem unverblümt den Spiegel vor hält , selbiges kann man aber auch von 1984 behaupten, wenn gleich hier der Staat im Fokus ist. Vergleichbar mit V wie Vendetta oder Equilibrium was den totalitären Staat angeht.
Sascha
Erschieß ihn, erschieß sie alle beide ! XD
 

#547 12.03.2022, 13:51
Kalmanitas Abwesend
Mitglied

Avatar von Kalmanitas

Beiträge: 3.199
Dabei seit: 10.02.2013
Wohnort: Belgium

Betreff: Re: Was lest ihr zur Zeit?
Nach dreimaligem Game of Thrones Marathon auf Blu Ray und 4K habe ich nun endlich mal angefangen die Bücher zu lesen…bzw. bin gerade fast am Ende des ersten Buches „Song of Ice and Fire: Book One“ angelangt.
Da ich Game of Thrones immer nur im Original angeschaut habe lese ich auch hier das englische Buch und bin bisher absolut begeistert wie gut man das Buch filmisch umgesetzt hat. Absolut empfehlenswert.
You only have one life! You can make it either chicken shit or chicken salad!
 

#548 12.03.2022, 16:56
Dark Hunter Abwesend
Mitglied

Avatar von Dark Hunter

Beiträge: 1.634
Dabei seit: 05.08.2007
Wohnort: Im Wilden Osten.

Betreff: Re: Was lest ihr zur Zeit?
GoT hab ich auch rumstehen. Kam bis zum 3. Band, dann ließ die Lust nach. Aber bei der Verfilmung bin ich schon zur zweiten Staffel ausgestiegen (war nie meins die Art der Umsetzung). Aber vielleicht les ich die Bücher doch mal weiter, waren ja wirklich ganz gut, nur sehr lang und brauchte damals Abwechslung nach drei dicken Klopsen.

Momentan les und schaue ich grad den Manga Nausicäa. Zwei dicke Bände, tolle Qualität der englischen Ausgabe. Die Geschichte ist schön, wenn auch düsterer als der Film. Auch weicht sie deutlich ab, tiefgründiger und stellt den Irrsinn der Menschheit noch mehr in den Vordergrund. Passt irgendwie grad in die Zeit.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 12.03.2022, 16:57 von Dark Hunter.  

#549 12.03.2022, 17:07
Mile Abwesend
Mitglied

Avatar von Mile

Beiträge: 1.678
Dabei seit: 01.01.2013
Wohnort: S-H

Betreff: Re: Was lest ihr zur Zeit?
Zitat von Kalmanitas:
Nach dreimaligem Game of Thrones Marathon auf Blu Ray und 4K habe ich nun endlich mal angefangen die Bücher zu lesen…bzw. bin gerade fast am Ende des ersten Buches „Song of Ice and Fire: Book One“ angelangt.
Da ich Game of Thrones immer nur im Original angeschaut habe lese ich auch hier das englische Buch und bin bisher absolut begeistert wie gut man das Buch filmisch umgesetzt hat. Absolut empfehlenswert.

Die Bücher sind um ein vielfaches besser als die Serie. Schade nur, dass die nie beendet werden.
André
 

#550 13.03.2022, 00:13
Kalmanitas Abwesend
Mitglied

Avatar von Kalmanitas

Beiträge: 3.199
Dabei seit: 10.02.2013
Wohnort: Belgium

Betreff: Re: Was lest ihr zur Zeit?
Zitat von Mile:
Zitat von Kalmanitas:
Nach dreimaligem Game of Thrones Marathon auf Blu Ray und 4K habe ich nun endlich mal angefangen die Bücher zu lesen…bzw. bin gerade fast am Ende des ersten Buches „Song of Ice and Fire: Book One“ angelangt.
Da ich Game of Thrones immer nur im Original angeschaut habe lese ich auch hier das englische Buch und bin bisher absolut begeistert wie gut man das Buch filmisch umgesetzt hat. Absolut empfehlenswert.

Die Bücher sind um ein vielfaches besser als die Serie. Schade nur, dass die nie beendet werden.

Die Serie hatte mich von an Anfang an gefesselt. Für mich eine der besten fürs Fernsehen produzierten Serien. Und das erste Buch hat mich auch gleichermaßen gepackt.
Freue mich auf viele weitere Leseabende!
You only have one life! You can make it either chicken shit or chicken salad!
 

#551 13.05.2022, 10:28
Mile Abwesend
Mitglied

Avatar von Mile

Beiträge: 1.678
Dabei seit: 01.01.2013
Wohnort: S-H

Betreff: Re: Was lest ihr zur Zeit?
Lost Cargo – Tempeljäger

Man nehme: Abenteuer-Serials der 1930er-Jahre, Inspiration von "Die Himmelhunde von Boragora" und eine Prise Indiana Jones. Voila! Heraus kommt "Lost Cargo", das von Bastei Lübbe als "Rückkehr des Abenteuerromans" gepriesen wird. Unschuldiger Smiley

Darum geht's:
Bizerte, 1935: Mit ihrem Wasserflugzeug nehmen Jack Kelly und Oskar Keller Transportaufträge an, ohne Fragen zu stellen. Was sie bei Theodor Goldstein besser getan hätten, der ihre Maschine für einen Spezialtransport chartern will. Denn plötzlich ist Goldstein tot - und eine Menge Leute hinter Jack und Oskar her. Was steckt dahinter? Und welche Rolle spielt Goldsteins hübsche Tochter Casey? Eine wilde Jagd beginnt, die auf den Spuren eines verschwundenen Volkes vom alten Karthago bis an den Amazonas führt ...

Auch wenn die Story einfach zu 100% vorhersehbar ist, was in dem Genre ja irgendwie auch Usus ist, macht es einfach Spaß. Was in erster Linie an den Charakteren liegt, die zwar auch alle aus der Klischee-Schublade kommen, aber eben sehr sympathisch umgesetzt worden sind. Dazu Details fürs Fliegen und den Maschinen der 1920er/30er Jahre, ein paar Geschichtsfakten hie und da und eine Theorie, die mir in letzter Zeit häufiger in Romanen untergekommen ist. (Zuletzt bei Clive Cusslers "Kurt Austin"-Reihe)

Da kann ich unbesorgt eine Leseempfehlung aussprechen. Ich fange jetzt mit dem zweiten Teil an (Lost Cargo – Operation Nordsturm).
André
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 13.05.2022, 10:37 von Mile.  

#552 13.05.2022, 19:51
Pascal Abwesend
Moderator

Avatar von Pascal

Beiträge: 7.420
Dabei seit: 04.03.2012
Wohnort: <Info auf Anfrage>

Betreff: Re: Was lest ihr zur Zeit?
klingt gut, kommt auf meine Liste
Laird Dr. Pascal Ivanović Kurosawa is one of the most over-rated moderators in this forum.
aktuell page of diary in work: sign.10,page07 (No. 150 of 289)
 

#553 18.05.2022, 09:18
Mile Abwesend
Mitglied

Avatar von Mile

Beiträge: 1.678
Dabei seit: 01.01.2013
Wohnort: S-H

Betreff: Re: Was lest ihr zur Zeit?
Lost Cargo – Operation Nordsturm

Die Fortsetzung des tollen ersten Teils (s. o.) fällt leider etwas ab. Das liegt vor allem am etwas langweiligen "Hook". Nichtsdestotrotz gut wegzulesen.

Sardinien, 1937: Ein Sonderauftrag führt Jack Kelley und Otto Keller von der Lost Cargo Company nach Monte Carlo, wo sie eine Kiste unbekannten Inhalts an Bord nehmen sollen. Doch sie sind nicht die Einzigen, die hinter der Fracht her sind. Ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt, das Jack und Otto von Spanien über England bis nach Norwegen führt, auf der Spur einer sagenumwobenen Kraftquelle und verfolgt von der deutschen Legion Condor, dem britischen Geheimdienst - und einer atemberaubend schönen Frau, die ein uraltes Geheimnis hütet.

Jack und Otto sind immer noch grundsympathisch, auch wenn die Szenen zwischen den Beiden hier etwas lahmer waren. Dazu wiederkehrende Muster
switch Spoiler:
und die Nazis vom "Ahnenerbe", dazu ein großer Schluck aus der Mystik-Pulle, aber leider ohne den Esprit des Vorgängers. Manchmal hat man den Eindruck, es wäre ein anderer Autor als beim Vorgänger am Werk gewesen. (Das Pseudonym müsste man mal erforschen. Vielleicht beschäftigt der Verlag dahinter mehrere Autoren ) Besonders das Ende hätte es so meiner Meinung nach nicht gebraucht, aber seis drum …
André
 

Seiten (28): 1, 2 ... 26, 27, 28,


Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 23:18.