Dt. Indiana Jones Fan Forum


Anzeige



#341 20.09.2017, 14:20
Leusel Abwesend
Mitglied

Avatar von Leusel

Beiträge: 7.462
Dabei seit: 02.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Terminator Pentalogie
http://www.denofgeek.com/...-to-return

Die nächste Oma, die für ein schwächelndes Franchise reaktiviert wird Zwinkernder Smiley
Das lausigste Mitglied des deutschen Indy Forums
 

Anzeige


#342 25.09.2017, 12:33
Leusel Abwesend
Mitglied

Avatar von Leusel

Beiträge: 7.462
Dabei seit: 02.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Terminator Hexalogie
http://www.denofgeek.com/...or-genisys

War ja eigentlich klar...
Das lausigste Mitglied des deutschen Indy Forums
 

#343 25.09.2017, 12:34
Aldridge Abwesend
Mitglied

Avatar von Aldridge

Beiträge: 10.999
Dabei seit: 13.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Terminator Hexalogie
Kriegen dann die Leute, für die den Film gelöhnt haben, auch ihre Kohle zurück? Zwinkernder Smiley
"Never tell me the odds!" - Han Solo
 

#344 25.09.2017, 12:37
Leusel Abwesend
Mitglied

Avatar von Leusel

Beiträge: 7.462
Dabei seit: 02.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Terminator Hexalogie
Zitat von Aldridge:
Kriegen dann die Leute, für die den Film gelöhnt haben, auch ihre Kohle zurück? Zwinkernder Smiley

Warum, hat er dir nicht gefallen? Zwinkernder Smiley So langsam macht's aber keinen Spaß mehr, ich warte nur noch auf die Nachricht, das die Hälfte des MCUs ignoriert wird, weil es "nicht ganz so gut war". So ein bisschen fragt man sich schon, ob man sich noch Franchise-Filme anschauen will. Zwinkernder Smiley
Das lausigste Mitglied des deutschen Indy Forums
 

#345 25.09.2017, 12:54
Aldridge Abwesend
Mitglied

Avatar von Aldridge

Beiträge: 10.999
Dabei seit: 13.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Terminator Hexalogie
Naja, der Punkt ist: Man verkauft dem Zuschauer etwas, auf dem ein bekanntes Label drauf klebt. Der Zuschauer denkt also, er kriegt ein neues Produkt dieses Labels. Und hinterher sagt man dann: April, April, gilt nicht, da kommt noch was anderes. Das ist so, als wenn ich eine Jeans von 7fam kaufe, und dann erzählt man mir hinterher, ach ne, die war doch von H&M, aber wir behalten dein Geld. Ok, der Vergleich hinkt etwas... Grinsender Smiley

Das Problem ist wohl wirklich, dass Franchises irgendwann auserzählt sind. Die werden einfach zu komplex, also setzt man alles wieder auf Null - siehe Star Wars und das EU - und beginnt leicht variiert von vorne. Wobei man klar sieht, dass einige "alte" Franchises auch ziemlich schwächeln. Neben Terminator hat der letzte Alien ja nun auch nicht sooo erfolgreich abgeschnitten. Die heutigen Kinogänger schert es wohl weniger, was ihre Eltern mal toll fanden... Zwinkernder Smiley
"Never tell me the odds!" - Han Solo
 

#346 25.09.2017, 13:02
Leusel Abwesend
Mitglied

Avatar von Leusel

Beiträge: 7.462
Dabei seit: 02.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Terminator Hexalogie
Zitat von Aldridge:
Das Problem ist wohl wirklich, dass Franchises irgendwann auserzählt sind. Die werden einfach zu komplex, also setzt man alles wieder auf Null - siehe Star Wars und das EU - und beginnt leicht variiert von vorne. Wobei man klar sieht, dass einige "alte" Franchises auch ziemlich schwächeln. Neben Terminator hat der letzte Alien ja nun auch nicht sooo erfolgreich abgeschnitten. Die heutigen Kinogänger schert es wohl weniger, was ihre Eltern mal toll fanden... Zwinkernder Smiley

Terminator ging noch, Alien: Covenant fand ich eher schwach. Inhaltlich auserzählt sind für mich beide. Vor allem frage ich mich: Wenn Schwarzenegger und Konsorten aus den 80ern mal nicht mehr sind, was macht man dann? Notgedrungen neue Marken kreieren? Zwinkernder Smiley
Das lausigste Mitglied des deutschen Indy Forums
 

#347 25.09.2017, 14:06
Aldridge Abwesend
Mitglied

Avatar von Aldridge

Beiträge: 10.999
Dabei seit: 13.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Terminator Hexalogie
Neue Marken entstehen ja permanent, und einige davon sind dann erfolgreich und werdenso lange gemolken, wie es geht: Harry Potter, HdR, Fast & Furious, Transformers, MCU, Hunger Games, Twilight, 50 Shades of Irgendwas... Bei Terminator ist vielleicht das Problem, dass der Hauptdarsteller nicht mehr angesagt ist und dass seit 33 Jahren versucht wird, eine Geschichte weiter zu erzählen, die eigentlich schon mit dem ersten Film (und nicht erst mit dem zweiten) auserzählt war.

Alien: Covenant hatte es auch ein bisschen schwer. Prometheus hatte den alten Fans nicht gepasst, also wollte man es ihnen recht machen und dann wieder klassische Monster-Action präsentieren. Das Ergebnis war nun ein Film, der zwei Konzepte zusammenbringen musste. Dafür hat der sich sehr ordentlich aus der Affäre gezogen, finde ich.
"Never tell me the odds!" - Han Solo
 

#348 25.09.2017, 15:48
Pascal Abwesend
Moderator

Avatar von Pascal

Beiträge: 5.459
Dabei seit: 04.03.2012
Wohnort: <Info auf Anfrage>

Betreff: Re: Terminator Hexalogie
Zitat von Aldridge:
Kriegen dann die Leute, für die den Film gelöhnt haben, auch ihre Kohle zurück? Zwinkernder Smiley

"den Film"? Der Artikel liest sch eher so, dass die 3 letzten Filme komplett ignoriert werden, ncht nur Teil 4. Lachender Smiley
Laird Dr. Pascal Ivanović Kurosawa
aktuell page of diary in work: sign.09,page04 (No. 132 of 288)
 

#349 25.09.2017, 16:09
Aldridge Abwesend
Mitglied

Avatar von Aldridge

Beiträge: 10.999
Dabei seit: 13.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Terminator Hexalogie
Mmh, wenn ich die Inflation mit reinrechne seit 2003... Joah... Grinsender Smiley
"Never tell me the odds!" - Han Solo
 

#350 28.09.2017, 09:31
Aldridge Abwesend
Mitglied

Avatar von Aldridge

Beiträge: 10.999
Dabei seit: 13.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Terminator Hexalogie
Zitat von Kukulcan:
Da kennt sich jemand aus, das hört sich richtig an. Kind aus meiner Jugend, wahrscheinlich hält es nicht mal den sehr vagen Erinnerungen stand.

Mein Lieblings(Kurzgeschichten)Autor R.A.Lafferty hat sich dem Thema auch in mindestens einer Geschichte genähert - "So frustrieren wir Karl den Großen". Ist auch lange her, aber garantiert konsequent und witzig.

Wenn ich lese, dass Jeschke das Ende versaut hat, dann spricht das dafür, dass das Thema wirklich eher was für pointierte Kurzgeschichten ist, weil die Autoren nicht wissen, wohin mit den endlosen Möglichkeiten.

Von daher geht 12 Monkeys völlig in Ordnung, die haben halt gemerkt, dass sie sich Grenzen setzen müssen, um die Möglichkeiten im Zaum zu halten. Staffel 2 folgt beizeiten.

Am Rande: Buch geordert, Geschichte gelesen.

Zunächst mal: Ja, der Herr Lafferty hat offensichtlich einen ziemlichen Schalk im Nacken sitzen. Jedenfalls ist die Geschichte schon sehr humorig geschrieben, auch wenn das nicht durch die Dialoge, sondern durch die Handlung selbst zustande kommt.

Die Story selbst ist gar nicht mal so weit weg von Der letzte Tag der Schöpfung, setzt aber am anderen Ende an, nämlich in der Gegenwart, die sich verändert, nicht in der Vergangenheit. Macht Spaß zu lesen. Allerdings muss man halt berücksichtigen, dass es sich um eine Kurzgeschichte von nicht einmal 20 Seiten handelt. Die hat dramaturgisch natürlich deutlich mehr Freiheiten als ein ganzer Roman oder ein Drehbuch. Als Film würde das Ding nicht funktionieren.

Bin mal auf die übrigen Kurzgeschichten gespannt.
"Never tell me the odds!" - Han Solo
 

#351 28.09.2017, 12:09
Leusel Abwesend
Mitglied

Avatar von Leusel

Beiträge: 7.462
Dabei seit: 02.08.2009
Wohnort: -

Betreff: Re: Terminator Hexalogie
Der Film hat jetzt ein Datum: http://www.denofgeek.com/...ng-to-know
Das lausigste Mitglied des deutschen Indy Forums
 

Seiten (18): 1, 2 ... 16, 17, 18,


Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 01:05.